Wie findet man eine günstige Prepaid Handykarte im Internet?

Diesen Artikel bewerten.

Die Wahl des richtigen Prepaid-Anbieters kann durchaus eine finanziell lohnende Sache sein, denn selbst die eigentlich so einfachen und übersichtlichen Prepaid-Tarife sind inzwischen mit Sonder-Optionen und individuellen Möglichkeiten gespickt.

Gemeinsamkeiten der Prepaid-Tarife

Die Preise für ein Gespräch oder eine Textnachricht vom Prepaid-Handy in das deutsche Mobilfunk- oder Festnetz haben sich bei etwa 8 Cent, 8,5 Cent bis hin zu rund 9 Cent eingependelt. In der Regel beziehen sich diese Tarifoptionen auf eine volle Gesprächsminute, da bei der Prepaid-Abrechnung meistens die 60 / 60-Taktung zu Grunde gelegt wird. Auch pro MMS werden oftmals einheitliche Beträge um die 39 Cent berechnet. Dennoch lohnt bei der Suche auch ein Blick hierauf, weil sich die einzelnen Provider immer weiter unterbieten.

– Minutenpreise genau vergleichen
– Auf die jeweilige Taktung achten
– Kosten für die Mailbox-Abfrage berücksichtigen
– Kartenpreis mit Gesprächsguthaben?
– Sondertarife für netzinterne Verbindungen?
– Eventuelle Sonderoptionen (kostenlose SMS u.ä.)
– Individuelle Aufladebeträge?

Prepaid-Schotten-Preise

Sparpotential bieten die „Erst-bezahlen-dann-telefonieren“-Tarife vor allem beim Kartenpreis, denn das darin enthaltene Gesprächsguthaben kann den Kaufpreis teils erheblich übersteigen. Auch die Abfrage der Mailbox sollte man im Auge haben, denn die oftmals kostenlose Option kostet bei einigen wenigen Anbietern bis zu 13 Cent. Aber die größten Vergünstigungen innerhalb der Prepaid-Tarife werden bei netzinternen Verbindungen angeboten. Wer also mit dem gleichen Anbieter telefoniert oder „simst“, wie die Gesprächspartner, der kann die Kosten pro Minute nochmals auf bis zu 3 Cent reduzieren. Und schließlich sollte man auch das Aufladen nicht ganz außer acht lassen. Hierbei fallen zwar meistens keine Kosten an, aber gerade der sparsame Kunde möchte oder kann auch mal nur 10,- € aufladen. Dumm, wenn dann nur Beträge zwischen 20,- € und 50,- € möglich sind.

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Ein Gedanke zu „Wie findet man eine günstige Prepaid Handykarte im Internet?

  1. schutzpflicht

    Prepaid Karten sind meiner meinung nach sehr teuer und ich verstehe auch nicht wieso diese verkauft werden, da die anbieter im internet diese auch umsonst kostenlos anbieten

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.