Netflix The Empress: 3.000 Komparsen gesucht

Diesen Artikel bewerten.

Netflix hat sich mittlerweile in fast allen Familien breit gemacht, denn es bietet ständig ein breites und aktuelles Serienangebot für die ganze Familie. Und das natürlich auf Abruf. Netflix hat es geschafft durch Eigenproduktionen in den Mittelpunkt der Kunden zu rücken und ist somit fast nicht mehr wegzudenken. Jetzt werden Komparsen für die neue Serie über Sisi gesucht.

Netflix sucht Komparsen für Sisi

Mit der neuen Serie „The Empress“ will nun Netflix in einem 6-Teiler die beliebte Story von der berühmten Kaiserin aus Österreich Sisi und ihrem „Franzerl“ neu aufsetzen. Dafür werden aktuell knapp 3.000 Komparsen und Kleindarsteller gesucht.

Diese werden gerade von der Agentur Eick aus Ennepetal für die Sommerhaus Filmproduktion gecastet. Wer sich bewerben will kann das über das Formular der Webseite Sisi-Casting tun. Aber ihr müsst euch beeilen, denn der Bewerbungsschluss ist schon am 15.08.2021. Im Formular wird schon sehr detailliert gefragt, was die Bewerber zu bieten haben.

Wichtig: Nicht zum Friseur gehen, sonst wirst du kein Komparse für „The Empress“

Sehr lustig ist, dass man eine mögliche Zusage bis zum 30.09.2021 bekommt. Um die Stelle dann final auch bekleiden zu können, ist es notwendig „nicht mehr zum Friseur gehen und die Haare und (bei den Herren) Bärte wachsen lassen“. Sollte man das nicht sicherstellen, riskiert man wieder nach Hause geschickt zu werden. Gut ist ja auch klar, denn die Serie spielt in der 1850er Jahren, das waren Friseure für die breiter Masse nicht so präsent wie heute, außerdem gab es sicherlich ein anderes Verständnis von Mode.

Man sollte auf keinen Fall vergessen Fotos hochzuladen, damit die Agentur in der Lage ist, sich ein Bild von euch zu machen. Mit entsprechenden Bildern von euch können sich die Caster besser vorstellen, in welche genaue Rolle ihr passen könntet.

Die Hauptdarsteller sind bereits klar

Nicht Komparsen, sondern die Hauptdarsteller sind klar. Die Kaiserin Sisi wird voraussichtlich von der Mannheimer Schauspielerin Devrim Lingnau gespielt. Auch ihr „Franzerl“, also die Rolle von Kaiser Franz Joseph ist schon besetzt. Diese Rolle wird von dem 26-jährigen Philip Froissant gespielt. Der ist bereits durch die Netflix-Serie „Die schwarze Insel“ bekannt.

Ähnliche Beiträge

  • Familie Heins trifft auf Hollywood [Advertorial] Die Familie Heins, die fiktive Familie der Deutschen Telekom, sowie die passenden Virals mit den einzelnen Familienmitgliedern wurde hier auf Zweinullig.de ja bereits vor […]
  • Hochzeitsvideo2.0 Für Jeffrey Wong und Erin Martin soll der 9. Oktober 2010 zum schönsten Tag ihres Lebens werden, denn dann werden Jeff(rey) und Erin in den heiligen Stand der Ehe treten. Natürlich sollen […]
  • Heineken Beer Lipgloss Klingt ein wenig surreal, doch die niederländischen Brauerei Heineken scheint es mit ihrer neuesten Erfindung ernst zu meinen. So gibt es jetzt den nach Bier schmeckenden Lipgloss. Was im […]
  • Schockvideo zum Klimaschutz Wie bringt man Menschen dazu, weniger CO2 zu produzieren? Eine klare Antwort habe ich dazu nicht, aber das Projekt 10:10 versucht dies mit einem makaberen Schockvideo namens „No Pressure“. […]
  • Gruppensex-Meldung auf Facebook – alles nur Fake Interessante News bei Facebook: „Einmaliger Gruppensex von Beschäftigten während einer Arbeitspause ist kein Kündigungsgrund, so das Arbeitsgericht München.“ Ahha, interessant! Diese […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.