Massenhypnose via Twitter und Facebook

Diesen Artikel bewerten.

Wie schon an Halloween (damals nahm man in einer spirituellen Sitzung Kontakt mit Michael Jackson und anderen Toten auf), wird es auch heute Abend auf Twitter (und Facebook) spirituell zugehen. Der britische Hypnotiseur Chris Hughes will um 21.30 Uhr tausende Menschen via Twitter und Facebook hypnotisieren. Dabei kann man sich in tiefe Trance versetzen lassen. Die Teilnehmer der Massenhypnose sollen dabei nicht mehr von ihrem Stuhl aufstehen können, ihre Hände nicht mehr voneinander trennen und ihre Augen nicht mehr öffnen können. Der Grund, wieso sich Chris Hughes den heutigen 4. Januar ausgesucht hat: der 4. Januar ist der internationale Tag der Hypnose. Dazu will er den Rekord für die meisten gleichzeitig hypnotisierten Menschen brechen. Teilnehmen kann jeder Nutzer über 18 Jahre, mit Internet und Lautsprecher am Rechner. Vorausgesetzt man ist nicht schwanger, geisteskrank oder steht unter dem Einfluss von Alkohol und anderen Drogen. Natürlich ist es nötig, Englisch verstehen zu können. Für alle Skeptiker findet vor dem Versuch übrigens eine Frage-und-Antwort-Stunde statt. Und so gings aus: Massenhypnose via Internet enttäuschte Teilnehmer

Silvio
folgt mir:
Letzte Artikel von Silvio (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

  • Socialtrance: Massenhypnose mit enttäuschten Teilnehmern Es sollte der Weltrekord für die meisten gleichzeitig hypnotisierten Menschen werden, in Form von Socialtrance.  Zum Tag der Hypnose wollte der britische Hypnosetherapeut Chris Hughes via […]
  • Google und Facebook wollen Twitter kaufen Google, Facebook, Twitter. Drei Internetriesen, die aktuell nicht mehr wegzudenken sind. Aktuell ist vor allem Twitter heiß begehrt und das gerade bei Suchmaschinengigant Google und […]
  • Fans erteilen Lady Gaga und Justin Timberlake virtuellen Maulkorb Sie wollen solange nicht mehr twittern, bloggen und Kommentare auf Facebook abgeben, bis ihre Fans insgesamt 1 Million Dollar für einen wohltätigen Zweck gespendet haben. Eigentlich eine […]
  • Socialfail.de – das Internet vergisst nie Auf Facebook, meinVZ, Twitter und anderen Sozialen Netzwerken kann man seine Freunde, Bekannten und Arbeitskollegen via Statusmeldung immer auf dem Laufenden halten, was man gerade Tolles […]
  • Alkoholtest fürs Internet Die Meisten kennen es, nach einer durchzechten Nacht kommt man von einer Party und setzt sich dann noch schnell vor sein Notebook, um seinen Freunden auf Facebook, Twitter oder mySpace zu […]

9 Gedanken zu „Massenhypnose via Twitter und Facebook

  1. admin Beitragsautor

    Was ich mich frage: wenn man seine Befehle nicht recht versteht, z.B. wegen fehlender Sprachkenntnisse, gackert man im schlimmsten Fall dann wie ein Huhn?

    Eigentlich ist die Augen-öffnen/nicht-mehr-Aufstehen-können-Sache doch weniger Hypnose und das kann theoretisch Jeder nachmachen.

     
    Antworten
  2. elli gurer

    wer enthypnotisiert mich dann, wenn die internetverbindung während des experiments zusammenbricht?
    ich seh’s schon vor mir: noch in jahren wird man menschen mit gechlossenen augen bewegungslos vor ihrem computer sitzend auffinden.
    un-ver-ant-wortlich!

     
    Antworten
  3. Pingback: Socialtrance: Massenhypnose via Internet enttäuschte Teilnehmer

  4. Alex L.

    Hi,
    Hypnose ist das, was ich gerne mal ausprobieren würde. Es klingt schon glaubwürdig, aber nicht wenn jemand vor allem über das Internet Tausende User hypnotisieren will:)

    Da hilft auch keine positive Einstellung, sowas geht einfach nicht und wenn ja, würde ich gerne Beweise sehen bzw. spüren.

     
    Antworten
  5. Pingback: Socialtrance: Massenhypnose mit enttäuschten Teilnehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.