Mit Facebook aufs Oktoberfest

Diesen Artikel bewerten.

O’Zapft ist, heißt es wieder seit dem letzten Samstag wieder und auf der Theresienwiese in München gibt es zum 177. Mal das Oktoberfest, eines der größten Volksfeste. Bis zum 4.Oktober kann wieder ordentlich geschunkelt, gefeiert und getrunken werden. Wer aber vom Oktoberfest nach den mehr als zweieinhalb Wochen noch nicht genug von der Wiesn hat, kann nun virtuell das Oktoberfest dank Facebook besuchen. Der Agentur Ray Sono sei Dank. So kann man die Fahrgeschäfte (Toboggan und Teufelsrad)auch online nachspielen, sich im Bierzelt mit Bekannten treffen oder sich mit Freunden auf Facebook zum Besuch auf dem Oktoberfest verabreden. Zusätzlich gibt es Informationen zum realen Oktoberfest. Die Vernetzung mit seinen Freunden erfolgt über Facebook und Foursquare. Im virtuellen Bierzelt kann man sich an einen Tisch setzen und seine Freunde um sich scharen.

Wenn ein Tisch mit 6 Freunden belegt ist, bekommt man einen Reisegutschein der Lufthansa. Oder man checkt mit seinem Handy via Foursquare auf dem Oktoberfest oder den Partys nach der Wiesn ein. Dafür bekommt man eine spezielle virtuelle Auszeichnungen, eine Oktoberfest-Brezel.

Und auch wer günstige Mietwagen zum Oktoberfest sucht, wird bei der Autovermietung Sixt ganz im Feeling des Oktoberfestes zünftig auf der extra zur Wiesn gestalteten Website begrüßt. Sie haben den Werbeauftritt extra zum Oktoberfest bayrisch gestaltet und bietet extra Weißwuaschcabrios mit Naturdarm-Sitzbezug, das Hopfen Coupé, Huckepack-Sepp mit Stramme Wadln oder den Brezn GTI 2.0. Ja, bei diesen Angeboten, do legsd di nieda! Leider scheint man beim Autovermieter da zu tief in die Maß geschaut, denn leider sind die Wagen nicht im Angebot und man muss auf normale Mietwagen aus der Flotte zurückgreifen. Da nimmt sich Sixt also gerne selber aufs Korn. Gut das man zur Not auch auf andere günstige Angebote anderer Autovermieter zurückgreifen kann.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.