Green Porno – Sexualkunde2.0

Diesen Artikel bewerten.

Green Porno, hört sich im ersten Augenblick nach einem Schmuddelfilmchen mit Claudia Roth, Renate Künast, Jürgen Trittin und Cem Özdemir an, doch nicht der Sexualverkehr realer Menschen, sondern das Sexleben von Insekten und Meeresgetier wird im Green Porno gezeigt und erklärt. Die Kurzfilme-Reihe stammt von Isabella Rossellini (57 Jahre), der Tochter von Roberto Rossellini und Ingrid Bergman. Doch sie führt nicht nur Regie, sondern spielt auch – in Pappmaschekulisse – die unterschiedlichsten Tiere und kostümiert sich in Green Porno als Shrimp, Sardelle oder Glühwürmchen. In den kurzen Porno-Webisodes erklärt sie mit vollstem Körpereinsatz das Sexualverhalten und die -Praktiken der verschiedensten Tierchen.

Begleitend zu den kurzen Filmchen im Internet gibt es auch ein Bilderbuch inklusive DVD. Eigentlich wollte man mit Green Porno nur Umweltbotschaften im Internet verbreiten, die Lehrpornos wurden aber schnell zum Kult im Internet. In der ersten Staffel, die 2008 erschien, erklärte sie noch das Sexualleben von Insekten, in der zweiten und aktuell dritten Staffel widmet sie sich Meerestieren. Unter anderem verkleidet sie sich in einem der Webisodes auch als Wal – und Naturfreunde wissen eventuell, dass der männliche Wal ein riesiges Geschlechtsorgan hat, das 2 Meter groß sein kann. Am 13.November wird arte in seinem Kurzfilmmagazin „Kurzschluss“ ab 0.25 Uhr die erste Staffel von Green Porno zeigen. Ansonsten ist Green Porno auf der Internetseite des Sundance Channels zu sehen, dem Internetangebot des Sundance Festival und dem dazugehörigen Fernsehsenders. Der Sender zeigt Produktionen unabhängiger Filmstudios.

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • YouTube Porn Day 2010 Da der User Lukeywes1234 von YouTube gesperrt wurde, rächen sich die User des Onlineportals 4chan.org nun für die Sperrung von Lukeywes1234 mit einer ganz besonderen Aktion: dem YouTube […]
  • Haben Sie sich Pornoseiten angeschaut? Falls man sich nicht mehr ganz sicher ist, ob man in letzter Zeit eine Webseite mit pornografischem Inhalt a la YouPorn, RedTube, Xhamster oder Co. angesurft hat, dem bietet der […]
  • YouPorn spioniert User aus Wer sich das eine oder andere Filmchen auf dem Videoportal „YouPorn“ angeschaut hat, der muss damit rechnen, dass die Betreiber von YouPorn ihre Nutzer ausspioniert haben. YouPorn, mit 60 […]
  • Plakate gegen illegale Filmdownloads Das illegale Downloads aktueller Filme, beispielsweise von Torrentseiten, One-Clickhoster (Rapidshare) oder anderen Filesharingangeboten und Tauschbören für die Filmindustrie zu Verlusten […]
  • Sex-Angriff auf Twitter „Internet is for porn“ heißt es ja immer so schön, doch den Nutzern von Twitter wurden Pornos am Dienstag wohl nur noch lästig. Wer auf der Suche nach Stars und Sternchen war, der bekam […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.