Flappy Bird ist zurück

Diesen Artikel bewerten.

Auf keinem Smartphone durfte im letzten Jahr die App „Flappy Bird“ fehlen. Schnell wurde zur meist heruntergeladenen App und dabei ist das Spielprinzip recht einfach und hohl. Der Spieler führt durch das Tippen auf den Bildschirm einen Vogel durch eine von rechts nach links scrollende Spielwelt, wobei der Vogel die paarweise von oben und unten ins Bild ragenden grünen Röhren nicht berühren darf, sondern zwischen ihnen hindurchfliegen muss. Jedes Mal, wenn der Vogel zwischen einem Rohrpaar hindurchfliegt, sammelt er einen Punkt. Berührt der Flappy Bird eines der Rohre, stirbt der Vogel. Und genau das frustierte den Spieler, doch wegen dieser Frustration wollte man immer neue Runden von Flappy Bird spielen und den Vogel noch weiter durch das Level navigieren. Doch plötzlich nahm Entwickler Dong Nguyen das Spiel aus den App-Stores und das, obwohl Flappy Bird in seiner Hochphase war und bis dahin dem Entwickler satte 50.000 Dollar pro Tag einbrachte. Doch weil man stundenlang mit Flappy Bird ans Handy gefesselt war, entfernte der vietnamesische Entwickler die App aus dem Playstore von Google und aus Apples App Store am 9. Februar 2014. Nun ist Flappy Bird zurück, allerdings nicht auf dem Smartphone, sondern auf alten Arcade-Maschinen. Auf einem 42 Zoll Monitor kann man nun die Flappy Birds wieder durch die Rohr-Level steuern. Einfach 25 US-Cent reinstecken und los geht es.

Flappy Bird

Flappy Bird


Doch wenn man Flappy Bird auf dem Riesenmonitor zockt, wie anno dazumal auf dem Smartphone, dann wird man sicherlich ein kleines Monatsgehalt loswerden, wenn man in seiner Frustration ein Level nach dem anderen zockt.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • trendige Markenmode für den modebewussten Mann Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag Modebewusste Jungs (Boys) und Männer aufgepasst! Eure Gebete wurden erhört, nie wieder anstrengende, nervtötende […]
  • Internet-Initiative gegen Deutschland sucht den Superstar Zu Weihnachten gelang der Alternative-Rock-Band Rage Against the Machine dank einer Facebook-Kampagne ein Nummer Eins Hit in den britischen Charts und das mit dem mehr als 15 Jahre alten […]
  • Herzlichen Glückwunsch Trigami Die Sektkorken kann die Social Marketing Agentur Trigami nicht nur aufgrund der anstehenden Silvesterfeierlichkeiten knallen lassen. Die Blogmarketing-Agentur aus Basel, die am 12. Juni […]
  • „Wo ist Til“ – Viralkampagne von Braun Schauspieler Til Schweiger ist spurlos verschwunden, wer ihn findet, der bekommt – mit etwas Glück – eine Belohnung von 10.000 Euro. Doch der deutsche Schauspieler ist nicht wirklich […]
  • Lego-Werbung: Kids shouldn’t watch too much tv Die Bauklötze von Lego sollten hinreichend bekannt sein, denn sicherlich waren die dänischen Klötzchen Begleiter vieler kleiner Jungen, die nach der Schule schnell nach Hause gelaufen sind […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.