Download von Pornos nicht strafbar

Diesen Artikel bewerten.

Na wenn sich da Raubkopierer und Pornogucker nicht freuen: es ist gar nicht verboten, sich Pornos aus Tauschbörsen herunterzuladen. Dieses Urteil bezüglich der Pornos entschied das Landgericht München I vor wenigen Tagen. Der Beschluss des Gerichtes verwies darauf, dass Pornofilme viel zu primitiv sind, um Urheberschutz zu genießen. Somit genießen Pornos also Sonderrechte, wenn es darum geht Film (oder eben Pornos) aus dem Internet herunterzuladen. Jedenfalls wenn es darum geht, wenn der Sexfilm lediglich sexuelle Vorgänge in primitiver Weise zeigt oder reine Pornographie. Auslöser waren die Pornos „Flexible Beauty“ und „Young Passion“.

Jene Filme bilden Pornographie in primitivster Weise ab und können daher keinen Schutz als Filmwerk für sich beanspruchen. Somit ist also beim Download solcher Filmchen darauf zu achten, welche Inhalte die Pornos abbilden. Zu diesem Urteilsspruch kam es, nachdem beide Filme von einer Person heruntergeladen wurden und das Unternehmen, das die Produktionsfirma vertritt, gegen das illegale Herunterladen der Filme vorgehen wollte. Dazu sollten die Kundendaten herausgegeben werden, der Provider aber die Herausgabe der Daten verweigerte.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Familie Heins trifft auf Hollywood [Advertorial] Die Familie Heins, die fiktive Familie der Deutschen Telekom, sowie die passenden Virals mit den einzelnen Familienmitgliedern wurde hier auf Zweinullig.de ja bereits vor […]
  • Prankvideo als Microsoft-Viralkampagne? Um wohl die Absatzzahlen für das neue Microsoft Office-Paket Microsofts Office Ultimate in die Höhe zu treiben, hat Microsoft einen Viral produziert, der sich binnen Stunden tausendfach im […]
  • #RoyalBaby – der Hype um die Geburt des Royal Babys Nach langem Warten ist es da, dass „Royal Baby“ von Prinz William und Herzogin Kate. Das „Baby Cambridge“, wie der unbenannte Prince of Cambridge bezeichnet wird, ist am Montagabend […]
  • Plakate gegen illegale Filmdownloads Das illegale Downloads aktueller Filme, beispielsweise von Torrentseiten, One-Clickhoster (Rapidshare) oder anderen Filesharingangeboten und Tauschbören für die Filmindustrie zu Verlusten […]
  • der Flashmob bekommt eigene TV-Show Flashmob hier, Flashmob da…Flashmobs soweit man schauen kann. Dieser Menschenauflauf, egal ob kommerziell oder just for fun, ist heutzutage kaum noch wegzudenken. Egal ob Kissenschlachten, […]

Ein Gedanke zu „Download von Pornos nicht strafbar

  1. Pingback: Die Porno-Ente - sind Pornos nun legal oder nicht? | zweinullig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.