Sextape mit Bar Rafaeli – das etwas andere Crowdfunding-Projekt

Diesen Artikel bewerten.

Bar Rafaeli, mehrfaches Model of the Year und Model für Victoria’s Secret und Sports Illustrated. Zusätzlich wurde sie vom Männermagazin „Maxim“ zur schönsten Frau der Welt. Klar, dass da die Männer bei ihr Schlange stehen, wie beispielsweise Leonardo DiCaprio, mit dem Bar Rafaeli liiert war. Nun stehen sogar noch mehr Männer bei dem Isrealischen Topmodel Schlange, denn Bar Rafaeli bietet sich im Internet gegen einen kleinen Obolus für eine heiße Nacht an. Wer genügend Geld spendet, dem winkt ein heißes Sexvideo mit Bar Rafaeli. In einem Internetvideo heißt es: „Hi, ich heiße Bar, ich arbeite zurzeit als Model und Schauspielerin. Aber ich brauche eure Hilfe, um meinen wirklichen Traum wahr werden zu lassen. Ich möchte ein Sex-Tape drehen. Vielleicht bekomme ich ja 10.000 Dollar zusammen. Für 1.000 Dollar könntest du der Glückliche sein. Wir werden Sex in allen Möglichen Positionen haben und das einige Stunden lang.“

Crowdfunding (via Kickstarter) für Sex mit Bar Rafaeli? Klingt zu schön, um wahr zu sein. Und so ist es (leider) auch, denn bei dem Aufruf für das Sextape handelt es sich vielmehr um eine wohltätige Sache vom Topmodel. Denn sie erklärt auch gleich, dass man vielmehr Geld an wirklich hilfsbedürftige Menschen und Einrichtungen spenden sollte. Im Viral hatte sie übrigens die 10.000 Dollar schnell gesammelt und sagen weitaus mehr. Beim Crowdfunding-Aufruf kamen sogar über 900.000.000 Dollar zusammen. Klar, für ein Bild beim Sex mit Bar Rafaeli hätte man nur 50 Dollar hinblättern müssen, für 200 Dollar hätte man sogar live am Set dabei sein können.



 

Silvio
folgt mir:
Letzte Artikel von Silvio (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

  • Schneemann-Demo in Berlin gegen Klimawandel PR-Veranstaltung der besonderen Sorte. Rund 750 Schneemänner demonstrierten in Berlin vom 22. bis zum 24. Januar auf dem Berliner Schlossplatz in Mitte (dort wo einst der Palast der […]
  • Das iPhone 5 ist da – für 5 Euro in China Die Apple-Jünger kauen sich schon die Nägel ab und warten sehnsüchtig auf das neue iPhone 5. Auf der Keynote soll nächste Woche am 12. September das neue Prunkstück von Apple präsentiert […]
  • Griechen im Paulaner Biergarten Werbung mit Bezug auf aktuelle Ereignisse scheinen derzeit sehr gefragt zu sein. So warb Mobilfunkdiscounter Fonic im Mai zum Beispiel mit dem Foul von Kevin-Prince Boateng an Michael […]
  • Prostitution 2.0 Normalerweise findet Prostitution auf den Straßen oder in Hinterhöfen statt. Doch schon länger hat sich Prostitution auch ins Internet verlagert. So gab es in der Vergangenheit bei eBay […]
  • Yo Bitch – die Pöbel-App „Ich wollte dir, nur mal eben sagen, dass du das Größte für mich bist...“ - klingt etwas zu schleimig? Wer es nicht auf die nette Art und Weise sagen möchte, der könnte seinem Gegenüber […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.