Paranmanjang: Horrorfilm mit dem iPhone gedreht

Diesen Artikel bewerten.

Früher konnte man mit seinem Handy telefonieren, irgendwann kam dann die SMS hinzu. Es folgte die MMS und das mobile Internet und spätestens hier wurde das Mobiltelefon zum täglichen Begleiter. Es gibt kaum noch etwas, was das eigene Handy nicht kann, denn nun werden sogar Kinofilme mit dem Handy gedreht. Vorgemacht hat es der koreanische Regisseur Chan-wook Park mit seinem Apple iPhone. Der Film „Paranmanjang“, der eine Mischung aus Horror und Fantasy sein soll und eine Laufzeit vom rund 30 Minuten hat, wird ab dem 27. Januar in diversen Kinos in Südkorea gezeigt. Der Film, der anstatt mit normalen Filmkameras komplett mit dem iPhone 4 gedreht wurde, kostete rund 100.000 Euro und wurde in knapp 10 Tagen abgedreht. Für den Dreh gab es diverse Objektive für das iPhone.

Unterstützung bekam er dabei von Apples Vertriebspartner KT Korea. Regisseur Chan-wook Park nahm mit seinem iPhone 4 die Filmsequenzen für Paranmanjang auf, auch seine rund 80 Mitarbeiter hielten mit ihren Handys die Szenen für den Film aus unterschiedlichen Blickwinkeln fest. Und mit dem Film hat Park nun einmal mehr die Chance, prämiert zu werden, denn er hat mit Filmen wie „Oldboy“ und „Thirst“ bereits diverse Preise abgeräumt, unter anderem auch bei den Cannes Film Festivals.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • naked-people – die verbotene App Wie das Interesse am „Facebook für Nacktbilder“ gezeigt hat, gehören Nackedeis ins Internet, wie das Amen in die Kirche. Fotograf Sebastian Kampa zeigt auf seiner Website naked-people.de […]
  • Sprüche, Streiche und Horror zu Halloween als Apps Halloween nähert sich in großen Schritten. Heute Nacht es wieder so weit! Schnell also noch ein Kostüm geschneidert und die Halloween-Sprüche auswendig lernen, die man an der Tür der […]
  • I am rich – die App für Reiche Apple verspricht ja immer wieder, dass es für jede Gelegenheit eine App gibt. Das es im AppStore aber auch Apps gibt, die völlig sinnlos sind, beweist die iPhone-App „I am rich“ von […]
  • Projectplace App für Projektmanagement auf dem iPhone Wer regelmäßig – beispielsweise als Freiberufler – an großen Projekten in einem Team arbeitet, der kennt das Problem sicherlich: nicht zwingend arbeiten alle Mitarbeiter vom gleichen […]
  • keine homosexuellenfeindliche App für iPhone und iPad Apple verspricht für seine iPhone und iPads Apps für jede Gelegenheit, doch das App „Exodus International“ der christlich-fundamentalistischen US-Aktivistengruppe Exodus geht da ein […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.