NoPhone – das Handy ohne Funktionen

Diesen Artikel bewerten.

Smartphones sind heutzutage aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Egal ob telefonieren, WhatsApp-Nachrichten oder SMS-Schreiben, E-Mails abrufen etc. das Handy ersetzt mittlerweile Notebook und Büro. Das Tippern auf dem Handy macht schon beinahe süchtig. Keine Minute vergeht, in der man nicht auf sein iPhone schaut, um zu schauen, ob man eine neue Nachricht via Mail oder WhatsApp bekommen hat. Oder man könnte ja auch einen Anruf verpasst haben oder einen achsowichtigen Beitrag auf Facebook. Das Handy ist mittlerweile zu einer ähnlichen Sucht wie Alkohol oder Zigaretten geworden. Um den „Süchtigen“ zu entwöhnen, gibt es nun eine Art Placebo-Handy, das NoPhone. Drei findige New Yorker entwickelten eine Art kleinen Ziegel, der das gleiche Design, die gleiche Größe und das gleiche Gewicht wie ein iPhone hat. Dies soll nun dem „Süchtigen“ das Gefühl vermitteln, ein echtes iPhone in der Hand oder in der Tasche zu haben. Auf der Crowdfunding-Plattform „Kickstarter“ wurde die Idee vorgestellt und nach finanzieller Hilfe für die Entwicklung gesucht. Ziel waren 5.000 Dollar für das NoPhone. Jenes Ziel hat man nun einsammeln können. Mehr noch: Über 18.000 Dollar gibt es bereits für das Handy, das eigentlich nichts kann. Mit diesem Erfolg auf Kickstarter hat man auch gleich ein zweites Modell auf den Markt gebracht, dies hat sogar eine Selfie-Funktion. Dafür wird ein Spiegel auf das NoPhone geklebt, fertig. Das NoPhone gibt es für 12 Euro zu kaufen!

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.