Solarworld vs RWE – Strom ohne Atom

Diesen Artikel bewerten.

Kein Thema wird derzeit so sehr diskutiert wie Kernenergie. Wenn es – so makaber es auch klingen mag – einen Gewinner beim Reaktorunfall von Fukushima gab, dann sind es sicherlich Stromanbieter, die auf erneuerbare Energien setzen, wie beispielsweise Soalrworld. Solarworld, die bisher mit bekannten Testimonials, wie Lukas Podolski oder aber auch Larry Hagman geworben haben, werben nun mit einer provokativen Hijack-Kampagne. Opfer des Hijacking ist Energieriese RWE, der bekanntlich mit dem Claim „VoRWEg gehen“ wirbt. Doch anstatt den Plakaten mit dem bekannten Claim, sieht man nun flächendeckend Plakate, auf denen man lesen kann „R WEG gehen“. Auf den zweiten Blick erkennt man dann, dass es sich hierbei nicht um ein Großplakat für RWE handelt, sondern um ein Werbeplakat für Solarworld, das damit für seine Sonnenenergie wirbt und RWE-Kunden damit zum Wechsel antreiben möchte.
„Strom ohne Atom“ heißt es dann auf dem Plakat und dem Anti-Atom-Aufkleber und natürlich darf die URL von Solarworld nicht fehlen:

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Hey Deutschland! Freu Dich mal, wir haben allen Grund dazu [Advertorial] Vor 25 Jahren wurde aus zwei deutschen Staaten wieder ein Land, das zuvor jahrelang streng geteilt war und sogar Familien auseinanderriss. Das heißt auch 25 Jahre Freiheit […]
  • Party mit Naturstrom Elektronik ist aus unserer heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Und damit die elektrischen Geräte wie Computer, Fernseher, Stereoanlage, Fön etc. auch laufen, müssen sie mit Strom […]
  • LKWs statt AKWs – Guerilla-Aktion von Sixt bei Castor-Demo Sixt natürlich, wer denn sonst, hat mal wieder zugeschlagen. Die Autovermietung, die gerne einmal aktuelle News „hijackt“ und für die eigenen Zwecke benutzt (beispielsweise die Diskussion […]
  • Flashmobs gegen Atomkraft als effektive PR-Maßnahme Flashmobs haben Methode bei den Umweltaktivisten von Greenpeace. Bereits im Sommer diesen Jahres gab es von Greenpeace in Zürich einen Flashmob der Umweltaktivisten gegen Atomkraft. Damals […]
  • Bernd Stromberg spart weiter Energie für RWE Das Energiensparen sein Ding ist, das beweist Bernd Stromberg, Stellvertretender Leiter Schadensregulierung seit Oktober 2009 in seiner Rolle als Werbefigur für Energieriesen RWE und deren […]

2 Gedanken zu „Solarworld vs RWE – Strom ohne Atom

  1. Frank

    Erstaunlich warum die großen Betreiber sich dermaßen dagegen sträuben, auf „sanfte“ und alternative Energien umzustellen.
    „Kohle“ genug dafür haben sie ja…
    Fragwürdig für mich aber, warum die Preise für Solarpanel immer noch extrem hoch gehalten werden.
    Marktwirtschaft…

     
    Antworten
  2. Dieter

    Ja, gerade erst wieder. Da meinte der RWE Chef doch glatt, dass ein dauerhafter Umstieg nicht möglich sei. Verweigerung nenn ich das.

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.