Profilbesucher anzeigen – SPAM verteilt sich auf Facebook

Diesen Artikel bewerten.

Immer wieder gibt es auf Facebook merkwürdige Nachrichten oder Einladungen eurer Freunde. Doch Ab und An sollte das Vorsicht geboten sein, wie beispielsweise aktuell, wenn ihr zur Veranstaltung „Profilbesucher anzeigen“ eingeladen werdet. Hier soll man dann erkennen, wer auf dem eigenen Facebook-Profil oder in der Fotogalerie herumgeschnüffelt hat. Allerdings ist bei dieser Einladung höchste Vorsicht angesagt und der Link sollte definitiv nicht geklickt werden, wenn man keine Lust hat, seine persönlichen Daten weiterzugeben, ausspioniert zu werden und möglicherweise auch Malware auf seinen Rechner installiert zu bekommen. Denn hinter der Einladung stecken nicht die eigenen Facebook-Freunde, sondern wieder einmal schädliche Software, wie es auch schon bei den Nachrichten „Hey, What the hell are you doing in this video? Is this dancing or what?? Bahahaha“, „Miley Cyrus Videos“ („Sick! I lost all my respect for Miley Cyrus when I watched this video“) oder einigen Videos, bei den Dschungelcampbewohner strippen sollten, geschehen ist.

Ebenfalls verteilt sich auf diversen Pinnwänden auf Facebook die Nachricht in miesem Deutsch „wtf Du erscheinst als meist auftrender Profilbesucher. hier kanst Du Deine meist auftrende Profilbesucher finden“, die dann zu einer externen Seite führen. Auch dieser gekürzte Link sollte nicht angeklickt werden. Klickt man den Link aber dennoch, wird man aufgefordert einen html-Code zu kopieren und diesen in die Adressleiste des Browser einzufügen. Hat man dies dann getan, dann wird erneut eine SPAM-Welle losgetreten und die Einladung verteilt sich dann an eigene Freunde. Ebenfalls wird davon ausgegangen, dass Passwörter und persönliche Daten ausspioniert werden. Möglicherweise kann sich somit auch schädliche Software auf dem eigenen Rechner installieren. Finger weg also von der Einladung. Ist man allerdings bereits drauf reingefallen, empfehlen Experten einen umfangreichen Check auf Viren und Trojaner. Auf Facebook sollte man in seinen Privatsphäre-Einstellungen unter der Option „Anwendungen, die du verwendest“, das Programm entfernen. Zusätzlich sollte man – sofern man eine der dubiosen Nachrichten auf Facebook sieht – diese dem Facebook-Team melden.

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

5 Gedanken zu „Profilbesucher anzeigen – SPAM verteilt sich auf Facebook

  1. Gregor

    Mittlerweile nimmt der Spam auf facebook wirklich überhand… Ich bin wirklich am Überlegen, mein Profil dort zu löschen. So langsam nervt es wirklich…

     
    Antworten
  2. fotoARION

    Danke für den Eintrag, welcher auch ein Fotograf aus Zürich vor Malware gerettet hat.

    Verdächtig an der Spam war, dass ich erstens fast nie ein Profil von jemanden betrachte und zweitens von angebliche Bekannten, mit welchen ich über Jahre keinen Kontakt mehr hatte.

     
    Antworten
  3. Pingback: Profilbesucher anzeigen - 700.000 deutsche Facebook-Nutzer fingen sich Wurm ein | zweinullig.de

  4. Pingback: Osama Bin Laden EXECUTION Video - neuer Wurm auf Facebook | zweinullig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.