Plug and Play: der OhMiBod Freestyle

Diesen Artikel bewerten.

Die IFA läuft auf Hochtouren, und viele Männer erfreuen sich an 3D-Fernseher und den neuesten Produkten und Entwicklungen aus der Unterhaltungselektronik. Doch für Frauen gibt es schon das ideale Unterhaltungsgadget: Der OhMiBod Freestyle. Der OhMiBod Freestyle ist ein Vibrator, der kabellos und via Funk von der Lieblingsmusik vom mp3-Player, iPod oder dem iPhone gesteuert wird. Von kompatiblen Playern wird der Takt der Lieder an den Vibrator übertragen, egal ob man eher auf Easy Listening oder gar Hard Rock steht. Wie der iPod ist auch der OhMiBod überall einsetzbar und auch nicht nur aufs Bett beschränkt. Man muss nur den Transmitter des OhMiBods an seinen mp3-Player anschließen. Natürlich lassen sich via Transmitter auch Kopfhörer oder die Stereoanlage bespielen. Der Spaß kostet schlappe 130 Dollar.
Der kleine Musikvibrator misst eine Länge von 203 mm und hat einen Durchmesser von 29 mm und wiegt nur 136 Gramm. Übrigens hält der Akku des OhMiBods 5 Stunden lang (StandBy bis zu 60 Tage), wenn er komplett aufgeladen ist. Diverse CDs und Alben kann man also an den Musikvibrator senden. Ist der Akku aber dennoch einmal alle, kann man den OhMiBod Freestyle auch manuellen nutzen!

OhMiBod Freestyle

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Haben Sie sich Pornoseiten angeschaut? Falls man sich nicht mehr ganz sicher ist, ob man in letzter Zeit eine Webseite mit pornografischem Inhalt a la YouPorn, RedTube, Xhamster oder Co. angesurft hat, dem bietet der […]
  • App spürt Vergewaltiger und Kinderschänder auf Dass es für jede Situation eine Applikation gibt, ist bekannt. Nun gibt es sogar eine App, die verurteilte Sexualverbrecher lokalisiert. Die Vergewaltiger-App soll sexuelle Gewalt […]
  • YouTube Porn Day 2010 Da der User Lukeywes1234 von YouTube gesperrt wurde, rächen sich die User des Onlineportals 4chan.org nun für die Sperrung von Lukeywes1234 mit einer ganz besonderen Aktion: dem YouTube […]
  • Bruce Darnell inmitten von Sexhotline-Werbung Wer nachts Fernsehen schaut, der stolpert sicherlich auf diverse Werbespots, in der sich nackte Frauen räkeln und zum Anrufen diverser Hotlines animieren. Meist folgt ein Werbespots für […]
  • Britney Spears zu sexy für YouTube Das Britney Spears gerne zeigt, was sie hat, wissen wir bereits durch etliche Musikvideos. Doch Britneys neuestes Video „Criminal“ ist sogar für die Videoplattform YouTube zu heiß. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.