American Apparel – mit provokativer Schamhaar-Kampagne

Diesen Artikel bewerten.

Die Modemarke American Apparel versteht sich selber als trendig, cool und provokant. Und so wirbt man in der neuen Werbeanzeige für ihre Basics auch recht ungewöhnlich. Obwohl man provokante, überdrehte Anzeigen eher von Benetton kennt, zeigt die neue Werbeanzeige für American Apparel eine junge Frau, die sich in Slip und Pullover auf dem Boden räkelt. Doch der Pullover, für den das Model werben soll, ist nicht der Hingucker in der Anzeige, denn das Model trägt einen fast durchsichtigen Slip und so kann man ihre starke Schambehaarung sehen. Ob man mit der Anzeige der finanziell-angeschlagenen Modemarke wieder etwas Leben einhauchen möchte? Jedenfalls hat man es geschafft, dass man jetzt wieder über die Marke diskutiert – wenn auch eher negativ. Aber wie heißt es in Werberisch so schön: Bad News are Good News. Die provokative Anzeige von American Apparel wird in den USA heftig diskutiert und somit schafft man nun Aufmerksamkeit für die Marke.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Ein Gedanke zu „American Apparel – mit provokativer Schamhaar-Kampagne

  1. Liebeskummer

    komme gerade aus NY und habe dieses Plakat gesehen. Mir ist es auch direkt aufgefallen und ich dachte noch, oh schau an die prüden Amerikaner, ob das wohl lange gut geht. Jetzt finde ich die Diskussion hier. American Apparel hat aber nicht den Status wie viele hier in Europa glauben. American Eagle ist dagegen immernoch hoch im Kurs.

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.