Was Felix Baumgartner kann – kann ich schon lange

Diesen Artikel bewerten.

Der Rekordsprung von Felix Baumgartner war in den letzten Tagen in aller Munde und am “Sprung vom Rande des Weltalls” kam man einfach nicht vorbei. Doch auch im neuen Viral für das Freemove von Tefal kann man einen spektakulären Sprung miterleben. Zwar geht es nicht ganz so hoch hinaus, wie es Felix Baumgartner tat, doch riskant ist der Sprung im Video dennoch, denn dort sieht man, wie man auch ohne Seil oder Kabel Bungeespringen kann. Schließlich stört ja auch beim Bügeleisen von Tefal kein Kabel, wieso sollte dann ein Seil oder ein Kabel beim Springen im Wege sein? Nette Analogie!

Der besondere Clou bei dem Viral: man kann sogar selber jene Person sein, die von der Brücke ohne rettendes Seil an den Füßen herunterspringt. Dazu muss man bei YouTube ganz einfach sein Bild hochladen und sein Konterfei wird ganz einfach in das Video gerechnet, so dass man seine Freunde und Bekannte mit diesem spektakulären Sprung überraschen kann.


Silvio
folgt mir:
Letzte Artikel von Silvio (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

  • Eastpak – I am the bag Das Rucksackhersteller Eastpak ihre Taschen recht außergewöhnlich bewirbt, haben sie bereits mit dem skatenden Weihnachtsmann und bedingt auch mit Zed dem Zombiemusiker bewiesen. Mit der […]
  • QUISMA sucht den Super-Trainee Wer einen Job sucht, der schaut in die Zeitung in die aktuellen Stellenangebote oder auch mal auf die diversen Jobbörsen im Internet. Im Bereich Marketing ist es Ab und An mal etwas […]
  • Das Szenario: Live-Projekt soll weitergehen Mit einer Art Big-Brother wagte sich die Direktbank Cortal Consors an ein interessantes Social-Media-Projekt. Die Zwillinge Felix und Martin wurden dabei rund um die Uhr live von Kameras […]
  • Cherry Coke feiert in Deutschland den 30. Geburtstag Cherry Coke feiert seinen 30. Geburtstag in Deutschland! Die nach Kirschen schmeckende Cola wurde bereits ein Jahr nach Markteinführung in den USA auch in Deutschland lanciert. Seitedem […]
  • Asche mit der Asche Durch die vielen Flugausfälle, die die Aschewolke des Eyjafjallajökull mit sich zieht, haben Flugunternehmen und Reiseanbieter Schäden in hoher Millionenhöhe zu beklagen (zum Beispiel […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.