Dschungelcamp: Jobangebot für Walter Freiwald

Diesen Artikel bewerten.

Einst war Walter Freiwald Ansager an der Seite von Harry Wijnvoord bei der einstigen, erfolgreichen RTL-Show „Der Preis ist heiß“, dann verschwand er in Homeshoppingsendern und tauchte in diesem Jahr wieder beim Dschungelcamp „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ auf. Dort haben wir gelernt, dass Walter Freiwald einst Programmchef bei RTL war (wovon RTL aber selber nichts wissen dürfte), er von seiner mickrigen Rente von „nur“ 1.400 Euro nicht leben könnte und er händeringend einen neuen Job im Radio und TV sucht (angeblich hat er erfolglos schon 100 Bewerbungen abgeschickt). Und tatsächlich hat dieses Jobgesuch im Dschungelcamp vor mehreren Millionen Zuschauern Früchte getragen, denn der Friesische Rundfunk will den Dschungelcamper Walter engagieren, dann könnte man ihn von Hamburg bis Holland sehen. Der kleine niedersächsische Sender reagierte somit auf den verzweifelten Aufruf von Walter Freiwald, der im Dschungelcamp eine eher unangenehme Seite von sich zeigt. Walter beschrieb sich ja als kreativ und alten Showhasen und verglich sich mit Showgrößen wie Thomas Gottschalk oder Markus Lanz. Übrigens, auf der Webseite des Friesischen Rundfunks sucht der Sender tatsächlich Mitarbeiter unter dem Motto „Nichts für Weicheier und Schwätzer“, ideal also für Walter Freiwald?! Drücken wir also dem armen Walter aus dem Dschungel die Daumen, dass er bald einen neuen Moderatorenjob hat und später nicht von „lächerlichen“ 1.400 Euro Rente leben muss.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Browser Add-Ons wie Sand am Meer Mittlerweile werden wirklich unzählige Browser Add-Ons frei zum Download angeboten. Sie versprechen die unterschiedlichsten Erleichterungen, wenn man sich durch das World Wide Web bewegt. […]
  • die MANNtastische Welt der Virals [Advertorial] Die Marke „Old Spice“ galt jahrelang als altbacken, schließlich hat man die Deos von Old Spice meist immer nur dem Opa zum Geburtstag geschenkt. Doch 2010 hat Old Spice dank […]
  • Köln 50667 – auf den Spuren von Berlin – Tag und Nacht Scheinbar macht man mit „Unterschichtenfernsehen“ wie Berlin – Tag und Nacht nicht nur gute Einschaltquoten, sondern auch eine Menge Geld. Für RTL2 mauserte sich Berlin – Tag und Nacht […]
  • Star-Tenor Rolando Villazón wirbt für Energiediscounter eprimo [Advertorial]  Der Energie-Discounter eprimo, ein Tochterunternehmen der RWE-Gruppe, geht vor Weihnachten in die Werbe-Offensive. So hat man den bekannten und erfolgreichen Star-Tenor […]
  • Namenssponsoring in Liga 5: das 20-Euro-Stadion Mittlerweile tragen in Deutschland die meisten Fußballstadien Namen von Versicherungen (Allianz Arena in München), Energieversorgern (RheinEnergie-Stadion Köln) oder Autoherstellern […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.