virtuelle Reise durch den Bayerischen Wald

Diesen Artikel bewerten.

Ja, Servus! Als Ausflugsziel ist der Bayerische Wald immer wieder sehr sehenswert und erholsam. Das Gebiet zwischen Bayern und Tschechien bietet für Jung und Alt Wandern, Skifahren und Wellness en masse. Mitten in Deutschland hat man so ein Urlaubsgebiet, dass zum Träumen und Entspannen einlädt. Damit die Pracht des Bayerischen Waldes auch für die Menschen attraktiv wird, lädt die Region Bayerischer Wald in Form der Bayern Reisen & Service GmbH nun zum virtuellen Urlaub ein. Auf einer interaktiven Karte des Bayerischen Walds kann der virtuelle Reiseführer der Kampagne (Wastl) mit seinem Wastl-Mobil auf eine Entdeckungsreise zu den Points of Interest geschickt werden. So hat man als virtueller Urlauber mit Wastl gleich einen Fremdenführer an der Hand. Mit dem virtuellen Reiseführer Wastl kann man in Zukunft sogar auch persönlich in Kontakt treten und somit ein Teil der Kampagne werden. Dies geschieht über Google+, Facebook und Twitter. Auch Video-Hangouts mit Wastl und interessanten Persönlichkeiten aus dem Bayerischen Wald sind geplant.

So bereist man mit dem virtuellen Reiseführer Wastl die Region und kann sich an den interessanten Sehenswürdigkeiten das Videotagebuch von Wastl auf YouTube anschauen. Wie hier beispielsweise, als Wastl mit seinem „Wastl-Mobil“ den Schmelmerhof besuchte, ein ehemaliger Gutshof, der heutzutage ein Romantik- und Wellnesshotel ist:

Auch andere Hotels und Sehenswürdigkeiten besucht unser Wastl und berichtet über seine Erlebnisse auf der Internetplattform YouTube. Natürlich alles mit dem Hintergrund möglichst viele neue Urlauber in den Bayerischen Wald zu locken. Aktuell hat er über 20 kleine Videos auf den YouTube-Channel der Urlaubsregion Bayerischer Wald online gestellt. Weitere Videos sollen folgen. Auch auf dem Microblogingdienst berichtete der Wastl (übrigens die bayerische Kurzform des Namens Sebastian) über seine Erlebnisse im Gebiet und twittert auf Teufel komm raus über den Bayerischen Wald. Auf der Kampagnenseite für das Urlaubsgebiet Bayerischer Wald befindet sich eine virtuelle Urlaubskarte. Auf dieser kann man alle interessanten Orte, Ausflugsziele, Hotels, Sehenswürdigkeiten, Anlagen etc. besichtigen – wenn auch nur virtuell. Binnen 10 Minuten, hat man so schon einen kleinen Kurzurlaub erlebt. Der ehemalige Bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber wird es freuen! 10 Minuten! Tolle Leistung, denn schließlich erkundet der Besucher der Webseite somit ein circa 100 Kilometer langes Mittelgebirge!


Mit Wastl hat man auch gleich einen typischen Vertreter der Region gewählt, der mit seiner Mundart, seines sympathischen Auftretens und seiner Art sich zu geben, die Region vertreten soll. Hier stellt sich natürlich die Frage, ob dies auch bei der gewünschten Zielgruppe so ankommt, schließlich ist der Reiseführer ja eher ur-bayrisch und auch ein bisschen flapsig, gar altbackend in seiner Art. Beispielsweise wenn er sich als Cowboy gibt und in einer Westernstadt im Bayerischen Wald kurzerhand weggesperrt werden muss. Hier ist die Frage, ob man so nicht gar über das Ziel heraus geschossen ist. Oder ob man tagtäglich auf Twitter oder anderen Diensten lesen muss, was jener Reiseführer erlebt. Dennoch, die virtuelle Tour durch die Region bringt dem geneigten Urlauber den Bayerischen Wald und seine Sehenswürdigkeiten näher. Vor allem sollte die Kampagne für Diejenigen interessant sein, die die Region noch nie besucht haben! Pfiade…im Bayerischen Wald.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Gesucht: Vertreter für Barack Obama auf Twitter Sein Twitter-Account zählt zu den beliebtesten Accounts beim Microbloggingdienst und das, obwohl US-Präsident Barack Obama gar nicht selber die Kurznachrichten auf Twitter schreibt. Erst […]
  • dateiendung.com bringt Licht in den Datendschungel Hat es bis vor einigen Jahren nur sehr gängige Dateiformate gegeben, haben sich in letzter Zeit zahlreiche Formate herausgebildet, die ein Laie nicht mehr kennt. Nicht selten bekommt man […]
  • Gemeinsam ist man stark mit dem Groupon-Prinzip Das Groupon-Fieber geht in Deutschland um. Für alle die das Prinzip der Groupon-Seiten noch nicht kennen: ein Groupon, also eine Wortmischung aus Gruppe und Coupon, bezeichnet die Idee, […]
  • Möbelkauf im Internet – der Boom hält an Wer sich früher die Wohnung neu einrichten wollte, der ging einfach ins Möbelhaus in der nächstgrößeren Stadt, suchte sich ein Möbelstück für Bad, Wohnzimmer oder Schlafzimmer aus und hat […]
  • Freundin für 5 Euro Im Internet kann man ja viel kaufen. So gibt es Autoreifen oder andere Autoteile. Schöne, modische Accessoires, wie tolle Taschen, Schuhe oder Klamotten en masse. Natürlich kann man auch […]

Ein Gedanke zu „virtuelle Reise durch den Bayerischen Wald

  1. Petra

    Das ist mal wieder eine super Idee für eine Urlaubskampagne, wirklich beispielhaft für andere Regionen in Deutschland.

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.