Tobias and the Dark Sceptres

Diesen Artikel bewerten.

Das Videospiel „Tobias and the Dark Sceptres“ ist endlich fertig – nach 13 Jahren Entwicklungsdauer. Das klingt erstmal recht lange, betrachtet man aber die Tatsache, dass „Tobias and the Dark Sceptres“ alleine von einem Teenager programmiert wurde, ist dies schon sehr beachtlich. Mit 14 Jahren begann Adam Butcher damit, sein eigenes Computerspiel zu entwickeln. Dazu lud er sich eine Software aus dem Internet und legte los, ein Spiel auf Vorlage von „der Herr der Ringe“ zu programmieren. Nun, 13 Jahre später ist das Game fertig und Adam Butcher mittlerweile Filmemacher unter anderen für die BBC. Bei den fehlenden Ressourcen einer einzelnen Person und bei einer solchen Programmierdauer ist es nur logisch, dass „Tobias and the Dark Sceptres“ alles andere als ein technisches und grafisches Meisterwerk ist. Doch darum geht es bei dem kleinen Fantasygame gar nicht, indem man den kleinen blonden Tobias durch liebevoll-gestaltete Welten steuert. Das Game kann man sich kostenlos herunterladen.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Ein Gedanke zu „Tobias and the Dark Sceptres

  1. Barney

    Toll. Obwohl das Spiel absolut schlecht in der Grafik ist, erinnert es an alte Tage mit dem C64 oder Monkey Island!

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.