Skodawerbespot ganz ohne Skoda

Diesen Artikel bewerten.

In Werbespots für Autos sieht man normalerweise auch den neuen Flitzer. Nicht aber so, beim aktuellen Werbespot für den neuen Skoda Octavia RS der Skoda-Leadagentur Leagas Delaney. „Der linke Fuß wird Ihren rechten beneiden“ heißt es in dem Spot, in dem sich der linke und der rechte Fuß gegenseitig bekämpfen. So tritt der linke Fuß ganz einfach den rechten, macht ihn in einer Pfütze schmutzig, verübt einen Anschlag mit dem Buchregal und schiebt ihn schlussendlich in den Ventilator. Das Motiv des linken Fuß ist recht simpel: er ist neidisch, dass der rechte Fuß auf dem Gaspedal des Skoda Octavia RS stehen darf:

Silvio
folgt mir:
Letzte Artikel von Silvio (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

  • Mit einem Klick zur nächsten Werkstatt Mit den fallenden Temperaturen im Winter, werden auch die Straßen wieder glatt und rums … da hat es geknallt. Im letzten Jahr gab es allein in Berlin insgesamt 130.502 registrierte […]
  • Schockkampagne gegen das Telefonieren am Steuer Die Aufklärungskampagnen für mehr Sicherheit werden immer drastischer. Schließlich sollen leichtsinnige Autofahrer davon abgehalten werden, sich selber und andere Straßenverkehrsteilnehmer […]
  • virtuelle Schnitzeljagd für den neuen Fiat Für seinen neuen Renner, den Punto Evo, hat sich der italienische Automobilhersteller Fiat eine virtuelle Schnitzeljagd ausgedacht, um den Flitzer zu bewerben: die Fiat Punto Evo […]
  • Club SEAT – Community für SEAT-Fans In der heutigen Zeit, in der täglich dutzende Werbebotschaften auf die Zielgruppe einprasseln, verliert man schnell die Bindung zu einem bestimmten Produkt. Vor allem sind auch viele […]
  • rund um die Uhr erreichbar mit OfficeLine der Telekom Das Problem kennt sicherlich der eine oder andere Leser: da braucht man schnell einen Autolackierer, weil der Nachbar einen großen Kratzer ins eigene Auto gemacht hat. Oder das neue Handy, […]

2 Gedanken zu „Skodawerbespot ganz ohne Skoda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.