Save the Peak anstatt Hollywood

Diesen Artikel bewerten.

Der Hollywood-Schriftzug in den Hollywood Hills von Los Angeles müsste jeder kennen. Doch nach einer Rettungskampagne der Naturschützer-Gruppe „Trust for Public Land“ schauen die Majuskeln in den Hügeln der Filmmetropole ganz anderes aus, als man sie immer kannte. Anstatt „Hollywood“ liest man aktuell „Save the Peak“ (Rettet die Bergspitze/den Hügel). Grund für die Rettungskampagne von Trust for Public Land und der Verhüllung des bekannten Schriftzuges ist eine Immobilienfirma. Diese möchte nämlich das Gelände neben dem Hollywood-Schriftzug verscherbeln. Hier sollen unter anderem diverse Villen für Stars und Sternchen gebaut werden, nachdem die Firma das Gelände für 1,7 Millionen Dollar gekauft hat.
So könnte neben dem großen, weißen „H“ demnächst ein riesiges Gebäude stehen. Nicht wirklich ein schöner Anblick! Aber die Immobilienfirma zeigt sich einsichtig und möchte nun das Gelände an die Umweltaktivisten verkaufen…für schlappe 11,7 Millionen Dollar. Und das Geld müsse bis zum 14.April auf dem Konto der Immobilienfirma sein, sonst wird das Gelände mit Häusern bebaut. Bisher hat die Gruppe aber erst knapp 7 Millionen Dollar beisammen. Das Restgeld soll mit der spektakulären Verhüllungskampagne gesammelt werden. Der Initiator der Aktion: „Für uns ist dieses Hollywoodzeichen, was die Freiheitsstatue in New York oder die Golden Gate Bridge in San Francisco ist!“ Sollten die Umweltaktivisten das Geld zusammenbekommen, würde auf dem Gelände ein Park entstehen. Übrigens, die riesigen Hollywood-Letter sind eigentlich eine Werbekampagne und sollten 1923 für das benachbarte Hollywoodland-Gelände werben und nicht für die Filmmetropole.

Silvio
folgt mir:
Letzte Artikel von Silvio (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

  • Weltuntergang in 5 Minuten! Im Fahrwasser der „Transformers“ und des Endzeit-Blockbuster „2012“ macht derzeit ein anderer Science-Fiction-Film die Runde. In „Ataque de Pánico! Panic Attack!“ vom Uruguayer Regisseur […]
  • Die YPS ist wieder da Welcher Junge erinnert sich nicht an Urzeitkrebse, eckige Tomaten oder die japanische Fingerfalle. Die Gimmicks aus der Yps waren Kult bei jedem kleinen Jungen. Gepaart mit Comics kauften […]
  • Dschungelcamp 2015 Das Grauen hat einen Namen: „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“! Auch 2015 wird das Dschungelcamp wieder jeden Abend über den Bildschirm flimmern. Angeblich will es ja keiner gesehen […]
  • Fashmob – nackte Tatsachen eines Flashmob Die Modewelt blickt gespannt auf die Schanze in Hamburg, wo letzte Woche der Fashmob Flashmob stattfand. Klar, Flashmob kennen wir alle. Aber was bitte schön ist fashmob? Hinter dem Namen […]
  • Besucherstatistik Januar 2010 Auch im neuen Jahr konnten die guten Besucherzahlen auf ZweiNullig.de gehalten werden und verbesserten sich im Gegensatz zu den Statistiken im Dezember 2009 sogar um knapp 15 Prozent nach […]

Ein Gedanke zu „Save the Peak anstatt Hollywood

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.