Marge Simpson sorgt für Rekorde bei Fremdgehportal AshleyMadison.com

Diesen Artikel bewerten.

Ashley Madison, das ist in den USA das Internetportal für Männer und Frauen, die sich eine diskrete Abwechslung im Bett wünschen. Dort können verheiratete Männer und Frauen gegen Gebühr zu Seitensprüngen verkuppelt werden. Auch in Deutschland ist AshleyMadison seit 2010 aktiv und sorgt somit für Untreue in Beziehungen! Schon seit dem Start wurde in den USA das Fremdgehportal immer heftig diskutiert, was der Seite natürlich auch immer wieder Aufmerksamkeit brachte und somit für Besucher auf der Seite sorgte. Einen neuen Ansturm erlebt das Fremdgehportal AshleyMadison.com seit dieser Woche. Grund für die Aufmerksamkeit ist eine gewisse Marge Simpson aus Springfield. Eben jene Marge Simpson, die allabendlich auf ProSieben zu sehen ist. In der Simpsons-Folge, die in den USA am letzten Sonntag ausgestrahlt worden ist, wollte Marge nur Cupcakes für Homer bestellen, landete dabei aber auf der fiktiven Seite „Sassy Madison“, inklusive Werbespot für das Fremdgehportal. Sowohl der Werbespot, als auch die Aufmachung der fiktiven Seite, ähnelt stark dem Vorbild von AshleyMadison.com. Und sogleich gingen auch die Zugriffe auf der Fremdgeh-Seite stark nach oben. Das Portal freute sich seit der Ausstrahlung am 19.Mai über tausende Neuanmeldungen.Angeblich stiegen diese um 230 Prozent gegenüber üblichen Tagen an.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.