Guten Appetit Dirk Nowitzki

Diesen Artikel bewerten.

Der Werbespot mit Star-Basketballspieler Dirk Nowitzki, der für die Direktbank ING-DiBa wirbt, läuft nun mittlerweile seit dem September auf Heavy Rotation im Fernsehen. Nowitzki beweist darin einmal mehr, wieso er einer der besten Basketballer ist. Nicht nur in der NBA trifft der blonde Deutsche sicher, sondern auch im DiBa-Spot. Hier trifft er sogar kleine Gläser in etlichen Metern Entfernung. Anstatt eines Basketballs, wirft der 2 Meter 13 große Dirk Nowitzki mit dem Pflanzengranulat Seramis. Soweit, sogut. Inwiefern das natürlich für ein Girokonto bei der Direktbank werben soll, bleibt natürlich fraglich.

Wer sich den Spot allerdings einmal bis zum Ende angeschaut hat, dem sollte auffallen, dass Dirk Nowitzki einen merkwürdigen Geschmack hat, denn zum Ende des Spots, wirft er sich das Pflanzengranulat in den Mund und isst es, als wären es Nüsse oder irgendwelche Süßigkeiten. Selbst wenn es Nüsse oder andere Dinge sind, dann wurde es in dem DiBa-Werbespot niemals gezeigt…Guten Appetit Dirk. Die Spots stammen übrigens aus der Feder der Agentur Freunde des Hauses:

Ob die Direktbank den Fehler nun erkannt hat? Schließlich wurde der Spot mittlerweile durch einen Nachfolger ersetzt, in dem Dirk um ein Autogramm gebeten wird, doch der kleine Autogrammjäger fordert den Basketballstar auf, gefälligst leserlich zu schreiben!

Silvio
folgt mir:
Letzte Artikel von Silvio (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

  • Maschinengewehr als Prämie Wer ein Zeitschriftenabo oder einen Handyvertrag abschließt, der bekommt meist noch eine kleine Prämie oben drauf geschenkt. Die Prämien reichen von Schweizer Taschenmesser, über […]
  • Das Eis für Alkoholiker Gerade jetzt, wenn der Sommer doch noch in Deutschland ankommt, ist man froh über ein leckeres Eis. Ein Eis mit Schokogeschmack oder Vanille oder Erdbeere...oder doch lieber Vodka? Die […]
  • Mächtig Druck: Originalpatronen vs Alternativpatronen Wer viel druckt, der kennt das Problem: nach nur wenigen Seiten meldet der Computer schon, dass die Tinte im Drucker nachlässt. Eine neue Druckerpatrone muss her. Wer gleich vier […]
  • Amazon verkauft PS3 für eine Million Dollar Dass die PlayStation 3 mit seinen mehr als 250 Euro nicht gerade günstig ist, sollte bekannt sein, dennoch verkaufte der japanische Elektronikkonzern SONY weltweit mehr als 25 Millionen […]
  • Twix heißt jetzt wieder Raider Mit einer großangelegten Kampagne wurde der Raider-Schokoriegel von Mars Inc. 1991 in Twix umbenannt. „Raider heißt jetzt Twix, … sonst ändert sich nix“ hieß es zur Umstellung. Der Grund […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.