Frisches Gekacktes – Leckereien vom Metzger des Vertrauens

Diesen Artikel bewerten.

Bei der wöchentlichen Erstellung des Flyers der Metzgerei Quartier aus Kleve passierte neulich eine Panne, die nicht nur bei den heimischen Kunden Aufsehen erregte. Denn bei der Präsentation des aktuellen Angebotes passierte ein kleiner Fehler: Frisches Gehacktes wurde so plötzlich zu „Frisches Gekacktes“.

Fauxpas beim Klever Metzger: Anstatt Gehacktes gab es Frisches Gekacktes

Fauxpas beim Klever Metzger: Anstatt Gehacktes gab es Frisches Gekacktes

Frisches Gekacktes: Kleiner Buchstabe, große Wirkung

Die leckere Ware (100 Gramm für 39 Cent) wirkte mit diesen Schreibfehler nicht mehr so schmackhaft. Lothar Quartier, der Geschäftsführer, war nach eigenen Angaben nicht so begeistert, da plötzlich 30.000 Zeitungsbeilagen in den Zeitungen lagen. Trotz des Textes mit den dicken roten Lettern „Frisches Gekacktes“ gab er den Text frei, damit zumindest alle anderen (wichtigen) Informationen zu Kunden gelangten. (Quelle: WAZ). Wechstabenverbuchsler sind von jeher auch immer sehr beliebt gewesen, so sind im Spiegel unter der Rubrik „Hohlspiegel“ ständig schöne Ausrutscher zu lesen. Aber auch in der legendären Sketchreihe „Kentucky schreit ficken“ (Kentucky Fried Chicken) wurden so manche Wörter geprägt, die noch heute in aller Munde sind („gefickt eingeschädelt“).

Cleverer Marketing-Gag oder Fauxpas? Egal, es hat geklappt!

Ob nun gewollt oder nicht. Der Metzger hat es geschafft, mit einer Zeitungsbeilage, die wahrscheinlich zum größten Teil ungelesen in die Mülltonne gewandert wäre, sehr großes Interesse auf seine Metzgerei zu ziehen. Und das nicht nur offline, sondern auch online. Was gar nicht so schlecht ist, denn die Metzgerei Quartier bietet im Übrigen sogar Waren über den eigenen Onlineshop an. Wenn man überlegt, was es gekostet hätte, die erreichte Aufmerksamkeit in den Medien zu zahlen. Allein eine Anzeige in der Tageszeitung ist nicht gerade günstig. Für die erzielte Reichweite kann man nur sagen: Daumen hoch!

Nun ist abzuwarten, was in den nächsten Wochen bei der Metzgerei Quartier im Angebot geben wird. Vielleicht eine K(n)ackwurst gefällig?

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Stadtmarketing: Frühstücksevent lockte 6000 Hungrige Mehr als 6000 hungrige Australier haben gestern in Sydney auf der Harbour Bridge zusammen gefrühstückt. Die „Coat Hanger“, so der Spitzname der 500 Meter langen Brücke, wurde für dieses […]
  • Geil ist geil Teenieschwarm Bill Kaulitz von Tokio Hotel und Altrocker Alice Cooper müssen dem bekannten Box- und Wrestlingansager Michael Buffer weichen. Und Buffer bringt den bekannten Claim „Geiz ist […]
  • Der schlechteste Job der Welt Der beste Job der Welt aus dem letzten Jahr war eine Social Media-/Viralkampagne par excellence. Über die Aktion des Tourismusbüros von Queensland hat die ganze Welt berichtet. Für 6 […]
  • Rasierklingen im Abo – der Shaving Club von Gillette [Advertorial] Als Mann kennt man das Problem: gerade dann, wenn man sich für ein Date oder ein wichtiges Meeting rasieren muss, dann sind die Rasierklingen alle. Im Supermarkt hat man mal […]
  • SOS Kinderdörfer – Spenden für Kinder in Not Regelmäßig bitten diverse Hilfsorganisationen nach Spenden für hilfebedürftige Menschen. Löblich! Doch die SOS Kinderdörfer suchen kreativ nach Spenden für Kinder in Not. Sie zeigen in […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.