Frauenfußball und Sexismus – Skandalwerbung zur Frauenfußball-EM

Diesen Artikel bewerten.

Heute Abend trifft die Nationalmannschaft der Frauen im dritten Vorrundenspiel auf Norwegen. Den deutschen Frauen reicht ein Unentschieden um die Vorrunde als Gruppensieger zu beenden. Die EM-Endrunde der Frauen in Schweden hat aber weniger aus sportlicher Sicht für Aufmerksamkeit sorgen können, sonder vielmehr durch einen fragwürdigen Werbespot des ZDF. In dem Werbespot schießt eine Spielerin (Aylin Yaren) einen dreckigen Fußball in eine Waschmaschine und wartet, dass die Waschmaschine den Ball wieder sauber wäscht.. So wurden gleich Sexismusverwürfe laut. Der Spot zur Frauen-Fußball-EM wurde auf Facebook und Twitter heiß diskutiert, wohl zu heiß für das ZDF. Die haben nachträglich einen weiteren Werbespot für die Frauen-Fußball-EM produzieren lassen, um die Sexismus-Vorwürfe einzudämmen. Im zweiten Spot zur EM ist ein muskulöser Mann mit freiem Oberkörper am Bügelbrett zu sehen, der das Trikot der Nationalmannschaft bügelt. Bleibt abzuwarten, wann es von Männerseite nun Sexismus-Vorwürfe gibt:

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Blogger meets Print – das Blogger-Volontariat Das Blogger ins Hauptvisier der Zeitschriftenverlage gerückt sind, wissen wir nicht erst seit dem Experiment der Welt kompakt die am 1.Juli eine ganze Ausgabe ihrer Tageszeitung von […]
  • Fifty Shades Of Grey – Ein Resumée zum Blockbuster Fifty Shades Of Grey - Ein Resumée für den angeblich besten Filmstart in Deutschland seit fast 10 Jahren. Der Film mit einem ungerechtfertigten Hype. Das beste Ergebnis eines von einer […]
  • Facebook ruft zum No Berlusconi Day auf In Italien haben am Samstagnachmittag mehr als 90000 Regierungsgegner (laut Polizei; laut Veranstalter sogar 350000 Protestanten) gegen Ministerpräsident Silvio Berlusconi demonstriert. […]
  • Daniela Katzenberger wird zum Werbestar Woher sie wirklich kam, weiß eigentlich kaum noch einer so genau. Plötzlich war sie da. Nacktbilder, Schönheits-OPs um in den Playboy zu kommen, Auftritte bei taff, ihre eigene Sendung auf […]
  • SOS Kinderdörfer – Spenden für Kinder in Not Regelmäßig bitten diverse Hilfsorganisationen nach Spenden für hilfebedürftige Menschen. Löblich! Doch die SOS Kinderdörfer suchen kreativ nach Spenden für Kinder in Not. Sie zeigen in […]

2 Gedanken zu „Frauenfußball und Sexismus – Skandalwerbung zur Frauenfußball-EM

  1. ReVolte

    Wozu denn das Trikot bügeln? Damit Mutti nicht schimpft? Oder damit beim ersten Trikotzerren die Falten auch richtig zur Geltung kommen?
    Einfach nur dämlich, dieses Theater.

     
    Antworten
  2. HFC ole

    So etwas idiotisches, diese Sexismus-Vorwürfe. Auf der einen Seite wollen die Frauen ja sooooo gleichberechtigt sein und dann so einen Gag gleich verteufeln. Wo kommen wir denn da hin, wenn wir zum Lachen in den Keller gehen. Diese Extrem-Feministen mit ihrem #Aufschrei gehen mir gehörig auf die Eier – bzw. Eierstöcke – man(n) muss ja sonst wieder die Frauenrechterler/Extrem-Feministen fürchten!

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.