Facebook gegen Michael Wendler

Diesen Artikel bewerten.

„Sie liebt den DJ“, dröhnt es durch die Lautsprecherboxen der deutschen Tanzlokale! „Nina! Ich bin wieder im Fieber“, grölen die Massen im Oberbayern auf Mallorca. Geschmäcker sind unterschiedlich, doch Michael Wendler alias „Der Wendler“ spaltet die Massen. Die Einen lieben den Wendler, die Anderen wünschen ihn dorthin wo der Pfeffer wächst. Auf Facebook hat sich jetzt ein Anti-Wendler-Club gegründet. Seit dem 17.10.2011 werden in dieser Gruppe „100.000 Menschen die Michael Wendler scheiße finden“ gesucht. Und siehe da: binnen wenigen Stunden hat die Facebook-Gruppe ihr Ziel bereits erreicht und konnte das Ziel sogar um einige tausend Wendler-Hasser übertreffen. Zum aktuellen Zeitpunkt haben bereits 113.191 Nutzer die Anti-Wendler-Gruppe geliked. Glückwunsch an die Gruppe, für die schnelle Pflichterfüllung. Beileid an den Wendler und alle Fans von Michael Wendler.

Grund für die Gruppe ist übrigens eine VOX-Sendung. In „Goodbye Deutschland“ wollten 2 Wendler-Fans ein Fancafe auf Mallorca eröffnen. Die 2 weiblichen Fans schlossen mit Michael Wendler einen Vorvertrag ab, wofür der Wendler 100.000 Euro sehen wollte, die die Damen in raten abzahlen sollten. Allerdings übersahen sie wohl einen Abschnitt im Vertrag. Denn der Wendler verbot jegliche Nutzung seines Namens. Weder auf Fanartikeln noch im Namen des Cafés durfte der Name Michael Wendler zu lesen sein. Blöd gelaufen für ein Wendler-Fancafé. Als sie daraufhin ihr Geld zurückhaben wollten, forderte Michael Wendler gleich die ganzen 100.000 Euro von seinen 2 großen Fans.

 

Update 19.10.: Und die Hasser von Michael Wendler scheinen an der neuen Facebook-Gruppe Gefallen zu haben, denn der Ansturm auf die Anti-Wendler-Gruppe nimmt kein Ende. Erst war das eifrige Ziel von 100.000 Wendler-Hassern schnell erreicht, dann sprangen die Medien wie Bild und Focus auf die Anti-Wendler-Gruppe an und schon hatte man binnen Tagen sogar 200.000 Menschen gefunden, die auf der Anti-Wendler-Seite auf „like“ gedrückt haben. Die Macher der Gruppe haben sich daher ein neues Ziel gesetzt: nun sucht man 1 Millionen Menschen, die den Wendler „scheiße“ finden. Viel Glück!

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Weihnachten von Herzen – mein Freund der Schneemann [Advertorial] Am Wetter merkt man es zwar nicht, doch im Fernsehen wird uns vermittelt, dass sich das Weihnachtsfest in großen Schritten nähert. Nächsten Donnerstag ist es schon so weit […]
  • Herzlichen Glückwunsch Trigami Die Sektkorken kann die Social Marketing Agentur Trigami nicht nur aufgrund der anstehenden Silvesterfeierlichkeiten knallen lassen. Die Blogmarketing-Agentur aus Basel, die am 12. Juni […]
  • NoPhone – das Handy ohne Funktionen Smartphones sind heutzutage aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Egal ob telefonieren, WhatsApp-Nachrichten oder SMS-Schreiben, E-Mails abrufen etc. das Handy ersetzt mittlerweile […]
  • Promotionaktion führt zu Stillstand des Verkehrs Werbung soll Aufmerksamkeit erregen und zum Kauf des Produktes anregen. Nicht aber ganze Straßenzüge lahmlegen. Da hat das Hitradio RTL in Sachsen wohl etwas falsch verstanden, denn mit […]
  • Gangnam Style zwinkt YouTube in die Knie Kein Video ist so erfolgreich wie der Gangnam Style von Psy – mittlerweile sollte es kaum noch eine Person geben, die den Gangnam Style noch nicht gehört hat oder gar zum abstrusen Song […]

Ein Gedanke zu „Facebook gegen Michael Wendler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.