Das Büro in der Cloud! Die neue Art zu Arbeiten mit Microsoft Office 365.

Diesen Artikel bewerten.

Cloud-Anwendungen werden immer beliebter. Klar, denn anstatt Programme auf einzelnen Computern zu installieren, sind jene Anwendungen nun online verfügbar. Das heißt natürlich auch, dass man auf seine Dokumente und Dateien von jedem Computer der Welt zugreifen kann. Daten, die man am heimischen PC in die Cloud geladen hat, kann man so auch auf dem Computer am Arbeitsplatz zugreifen oder Kollegen auf der ganzen Welt diese Dokumente zugänglich machen. Fast jede erdenklichen Anwendung kann man in die Cloud schicken, seien es kleine Notizen, Dateien für die Buchführung oder komplexe Anwendungen. Zum Zugriff auf jene Dateien ist nur ein Konto und ein Kennwort notwendig. Da ist klar, dass dem Cloud-Computing die Zukunft (und natürlich schon die Gegenwart) gehört. Auch Microsoft setzt vermehrt auf das Cloud-Computing und mit Office 365 kann man von praktisch allen Standorten aus auf die vertrauten Office-Anwendungen und auf E-Mails zugreifen. Zusätzlich gibt es Konferenzfunktionen und weitere IT-Dienste, die via Cloud aufrufbar sind. Neben den bisher angeboten Versionen Office 365 Small Business und Enterprise gibt es seit wenigen Tagen auch die Versionen Office 365 ProPlus, Office 365 Midsize und Office 365 Small Business Premium. Die neuen Versionen bietet Microsoft aktuell in einer kostenlosen Testversion an.


Mit den Cloud-Versionen können Mitarbeiter eines Unternehmen praktisch überall mit den vertrauten Office-Anwendungen arbeiten, egal ob auf PCs, Macs oder sogar auf bestimmten mobilen Geräten. Zusätzlich gibt es Kalenderfunktionen und E-Mail-Funktionen, die sicher sind und nicht von Microsoft selber gescannt werden. So ist das ganze Unternehmen miteinander vernetzt und jeder Mitarbeiter kann ganz praktisch und ortsunabhängig auf die freigegebenen Dateien zugreifen und an diesen arbeiten. Außerdem ist es möglich Teamwebsites anzulegen und beispielsweise Videokonferenzen (in HD-Qualität) abzuhalten und währenddessen können alle Mitarbeiter an einem Projekt arbeiten. Natürlich kann man auch Kunden Zugriff auf die Dateien gewähren, diese könnten somit den Fortschritt an Projekten praktisch vom eigenen Rechner mitverfolgen und Feedback geben. Dem Arbeiten in der Cloud mit Microsoft Office 365 ist somit kein Limit gesetzt! So hat man sein eigenes Büro also immer dabei. Alle Infos zu den neuen Versionen von Microsoft 365 gibt es natürlich auch direkt bei Microsoft.

Silvio
folgt mir:
Letzte Artikel von Silvio (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

  • Audi Service Mechaniker – Spot im Zombie-Style Der neueste TV-Spot von Audi Service hat sich stark am Zobie-Blockbuster "World WarZ" orientiert. Der Spot ist aktuell im TV zu sehen, ist natürlich auch auf Youtube verfügbar. Audi […]
  • Alicia Keys sucht Schreiber für ihren Blog Scheinbar haben US-Promis keine Zeit mehr, ihren eigenen Blog zu betreuen. Nachdem schon US-Präsident Barack Obama einen offiziellen Schreiber für seinen Twitter-Account suchte, ist nun […]
  • Heidi Klums Rache an McDonald’s Vor circa einem Jahr hat Topmodel-Mama Heid Klum (alias Heidi Samuel) ihren Werbevertrag mit McDonald’s verloren. Doch in ihrem neuen Werbespot gibt es einen Seitenhieb gegen ihren […]
  • Transparente Kundenanalyse für Online-Schuhshop Online Schuhe anzubieten lohnt sich meistens nicht nur für die Käufer, die im Internet ihre Treter meist weitaus günstiger bekommen, als im stationären Schuhhandel in der nächsten […]
  • Anti-McDonald’s-Spot mit Leiche Mit einem fragwürdigen Werbespot soll darüber aufgeklärt werden, wie ungesund doch eigentlich Fast Food ist. Unter anderem hat eine Ärztegruppe, McDonald's auf dem Kieker, was der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.