Bang with friends – die Sex-App auf Facebook

Diesen Artikel bewerten.

Es ist wohl die App, über die aktuell am meisten gesprochen wird: die Facebook-App „Bang With Friends“. „Finde anonym Freunde für die nächste Nacht“, heißt es da vollmundig von den Machern von Bang with friends. Man will also erreichen, dass Facebook-Freunde zusammenkommen! Und das mit einem klaren Ziel: Sex! Dabei ist Bang with friends ganz simpel: Man meldet sich bei Bang with friends mit seinem Facebook-Account an und wählt die Facebook-Freunde aus, mit denen man die nächste Nacht verbringen will. Nutzt der Freund ebenfalls „Bang with friends“ und hat ebenfalls seinen Freund ausgewählt, dann bekommen beide eine E-Mail. Nun müssen sie sich nur noch Ort und Zeit untereinander ausmachen und schon kommt es zum eindeutigen Date. Dazu nutzt die Bang-with-friends-App die angelegte E-Mail-Adresse, Name, Geschlecht und hat Zugriff auf Freundesliste und den Beziehungsstatus.

Bang with friends, also „Bums mit Freunden“, erfreut sich nach wenigen Tagen bereits großer Beliebtheit und über 100.000 Facebook-Nutzer nutzen die App bereits. Der Medienrummel hat sicherlich viel zum Erfolg von Bang with friends beigesteuert, denn Zeitungen, Fernsehsender und selbst seriöse Nachrichtensendungen berichten über die App. Und das, obwohl die App gegen mehrere Richtlinien von Facebook verstößt. So können beispielsweise auch Minderjährige die App nutzen. Bang with friends wurde übrigens von drei College-Absolventen aus Kalifornien entwickelt, die nur zwei Stunden zur Programmierung gebraucht haben. Laut den Entwicklern hat die App nach nur vier Tagen schon über 1.000 Paare zusammengebracht.

 

Silvio
folgt mir:
Letzte Artikel von Silvio (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

  • Serien und Filmhighlights online bei Amazon Instant Video Fernsehen war gestern, heute schaut man aktuelle Kinofilme oder Serienhits und -Klassiker legal online. Angebote wie Amazon Instant Video, maxdome, Videoload oder neuerdings auch netflix, […]
  • Virgins Wanted – Jungfräulichkeit für 600.000 Euro versteigert Im Internet gibt es ja viele fragwürdige Sachen, die versteigert werden. Unter anderem kann man auch immer wieder mal äußerst bedenkliche Auktionen finden, bei denen junge Frauen (oder […]
  • Dolce Vita in Südtirol Der Sommer nähert sich in großen Schritten und die Sommerferien sind nicht mehr weit weg. Doch für den idealen Sommerurlaub muss man gar nicht auf die Malediven, Karibik oder irgendwo […]
  • Skype schickt den Wilderness Man in die Wüste Da es dem VoIP-Anbieter Skype nicht wirklich rosig geht, veranstaltet der VoIP-Dienst eine interessante Live-Streaming Kampagne. Dabei kann man auf www.phoneboxexperiment.com das Leben des […]
  • Eine echte Scheißerfindung Einige Produkte sind Müll, andere sogar „Scheiße“. So zum Beispiel der Shitbag, ein künstlicher Kackhaufen für 5,99 Euro. Klingt wie ein verfrühter Halloweenscherz, doch das Funprodukt […]

3 Gedanken zu „Bang with friends – die Sex-App auf Facebook

  1. Sina

    Also generell ist die Idee ja echt interessant, auch wenn ich das selbst nicht nutzen würde. Wer drauf steht -> wunderbar.
    Aber gerade was den Jugendschutz angeht sollte da schon drauf geachtet werden. Natürlich ist es heutzutage keine seltenheit mehr das 13jährige Teenies Sex haben, aber man muss es ja auch nicht herausfordern das es früher wird weil es überall nur darum geht.

    Sollte das aber in den Griff zu bekommen sein, ist das sicherlich für die Leute die drauf stehen eine Bereicherung und vermutlich auch eine Erleichterung 😉

    lg Sina

     
    Antworten
  2. Pingback: Bang with friends - das sind die notgeilen Facebook-Nutzer | zweinullig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.