3, 2, 1 meins…für 5500 Euro

Diesen Artikel bewerten.

Anfang des Jahres gab es in der Blogosphäre einen Aufschrei, denn „Deutschlands Lieblingsblog“ BasicThinking von Alphablogger Robert Basic wurde für sagenhafte 46.902 Euro an serverloft.de, einem der größten deutschen Anbieter für dedizierte Server, via eBay versteigert. Selbst BILD, FAZ und andere große Medien haben von der Aktion berichtet. Von einem Qualitätsverlust auf BasicThinking ist dabei nur wenig zu merken. Die Versteigerung des web2.0-Blogs Alles2null von Uwe Ramminger (einer kleinen Institution in der Blogosphäre) brachte am gestrigen Freitag logischerweise nicht soviel ein. Kurz nach 10 Uhr stand das höchste Gebot für das Weblogprojekt bei 5.500 Euro, ein stolzer Preis für den Weblog. Alles2null kann circa 20.000 Unique Visitors, 28.000 Page Impressions und insgesamt 878 Posts verzeichnen. Außerdem macht der Blog monatlich zwischen 600 und 1000 Euro an Einnahmen. Inwiefern die 5.500 Euro dabei gerechtfertigt sind, sei dahingestellt.

Silvio
folgt mir:
Letzte Artikel von Silvio (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

6 Gedanken zu „3, 2, 1 meins…für 5500 Euro

  1. Piet

    Inwiefern der Preis gerechtfertigt ist wird jeder anders beurteilen. Ich persönliche finde es absolut ok, würde sogar dazu neigen zu sagen es war für den Käufer ein guter Griff.

    Denn die Domain ist sehr einprägsam und schon gut verbreitet. Das Projekt hat in meinen Augen sehr viel Potential, besonders wenn hier eine kleine Redaktion ans Werk gehen würde.

    LG

     
    Antworten
  2. admin Beitragsautor

    @Piet, die Frage ist aber eventuell sogar, ob er nicht unter Preis weggegangen ist, denn schließlich macht der Blog monatlich bis zu 1000,-€ Einnahmen…

     
    Antworten
  3. Piet

    Ich wollts nicht zu laut sagen weil viele Leute bei solchen Summen direkt anfangen von Irrsinn zu schreien. Aber du hast vollkommen Recht. Bei monatlichen Einnahmen bis 1000 Euro sollte sich das Projekt für den Käufer sehr schnell rechnen, und demzufolge ist es durchaus sogar ein wenig unter Wert weggegangen.

     
    Antworten
  4. Paul

    Ich finde dennoch das der Betrag wesentlich höher ausfallen könnte.

    Außerdem wurde doch viele zu wenig Werbung um die Versteigerung gemacht. Und durch die Werbung auf alles2null.de lassen sich sicherlich innerhalb von 6 Monaten die 5.500 wieder erwirtschaften.

     
    Antworten
  5. Kolle

    Meiner Meinung nach ist die Summe sehr niedrig. Wenn die Einnahmen so stimmen, dann wäre das Projekt gut das doppelte wert…

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.