Bernd Stromberg bei StudiVZ

Diesen Artikel bewerten.

Zum Start der neuen Stromberg-Staffel, in der Bernd Stromberg ins kleine Örtchen Finsdorf („Inzesthausen“) versetzt wird, startet ProSieben nicht nur eine Viralkampagne, sondern ist jetzt auch in Sozialen Netzwerken unterwegs. Bei StudiVZ/meinVZ hat Bernd Stromberg ein Edelprofil, auf denen der VZ-Nutzer den ehemaligen Ressortleiter Schadensregulierung M bis Z beziehungsweise stellvertretenden Leiter der Schadensregulierung der Capitol Versicherung gruscheln kann. Ebenfalls bekommt man auf dem Edelprofil aktuelle Teaser, sowie Bilder rund um die Serie und den Dreh zur neuen Staffel zu sehen, die am 3.November auf ProSieben startet. Mit den Edelprofilen auf den VZs können Unternehmen, Politiker, „Stars“ etc. offizielle Profile anlegen, in der sie großzügig sich präsentieren können. Dafür ist eine monatlich Pauschale von circa 3000 Euro fällig.

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.