Zalando goes Blair Witch Project

Diesen Artikel bewerten.

Der Film „Blair Witch Project“ hat mit seiner außergewöhnlichen Kameraführung für Furore an den Kinokassen geführt. Und dies scheint Jung von Matt/pulse für ihren jüngst gewonnen Kunden, dem Online-Schuladen Zalando, adaptieren zu vollen. Ganz im Stil von Blair Witch Project, gibt es eine Warnung von einem verängstigten Ehemann. Er sitzt dabei in einem übergroßen Schuhschrank und rät vor verwackelter Handheld-Kamera seine Artgenossen, den Ehefrauen und Freundinnen nichts vom Online-Schuhshop zu erzählen. Bei ihm scheint alles zu spät zu sein, denn schon wieder klingelt der Postbote an der Tür und bringt der Frau weitere Pakete des großen Internet-Schuhladens. Der eher ungewöhnliche Werbespot wird seit dieser Woche auf allen großen Sendern ausgestrahlt. „Wir erhoffen uns von dem neuen TV Format, das Jung von Matt/pulse für uns entwickelt hat, eine signifikante Steigerung der Markenbekanntheit und nebenbei auch des Abverkaufs“, so Zalando-Geschäftsführer Robert Gentz zu dem „Zalando-Project“-Spot.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.