WhatsApp endlich auch als Web-Version

Diesen Artikel bewerten.

WhatsApp, die Über-App, die auf keinem Smartphone mehr fehlen darf und weltweit auf rund 600 Millionen Handys installiert ist, kommt nun auch auf den Rechner. Als Alternative zu Facebook oder Instant Messenger wurde nun eine Browser-Version von WhatsApp veröffentlicht. Nun muss man also nicht immer zwangsläufig sein Handy am Mann haben, wenn man jederzeit WhatsApp zur Hand haben möchte. Erste Hinweise für WhatsApp für den PC gab es ja schon länger und urplötzlich und ohne jegliche Vorwarnung ging die Version des beliebten Messengers nun an der Start. Via web.whatsapp.com kann man die Version seit wenigen Stunden herunterladen. Aktuell ist die Webversion aber bisher nur für Google Chrome und für Android, Blackberry und Windows Phone erhältlich. Nutzer von iOs gucken vorerst aber in die Röhre. Natürlich wird man zeitnah auch für andere Browser Interfaces herausbringen, damit man beispielsweise auch via Firefox oder Internet Explorer Nachrichten, Bilder oder Sprachnachrichten via WhatsApp versenden kann.

Zum Start des Web-Interface von WhatsApp äußerten sich die Entwickler: „Unser Web-Client ist einfach eine Erweiterung deines Telefons: der Web-Browser spiegelt Chats und Nachrichten von deinem mobilen Gerät – was bedeutet, dass alle deine Nachrichten weiterhin auf deinem Telefon sind. […] Du hast jetzt WhatsApp auf deinem Telefon mit dem WhatsApp Web-Client verbunden. Dein Telefon muss weiterhin mit dem Internet verbunden bleiben, damit unser Web-Client funktionieren kann. Stelle ausserdem sicher, dass du die neuste Version von WhatsApp auf deinem Telefon installiert hast.“ Die Webversion synchronisiert sich übrigens offiziell mit der mobilen Version von WhatsApp, so kann man die dort gesendeten/versendeten Nachrichten sowohl auf dem Rechner, als auch auf dem Handy lesen. Die Verbindung mit der WhatsApp-Version auf dem eigenen Rechner wird via QR-Code hergestellt.

Weiterführende Links: So bekommt ihr WhatsApp auf euren PC

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Nestlé schaltet Facebook-Seite ab Greenpeace hat mit seiner Adbusting-Aktion zum Thema Kitkat im Hause Nestlé mehr Staub aufgewirbelt, als man anfangs vermuten konnte. Nach dem Schockvideo von Greenpeace zum Thema Kitkat […]
  • Paris Hilton zu sexy für Brasilien Nachdem der Werbespot mit It-Girl und Hotelerbin Paris Hilton für die Biermarke Devassa Bem Loura aus dem Hause Shincariol in Brasilien die Gemüter vieler Frauenrechtler erhitzt hat, da […]
  • Datenklau im Internet – Online-Check für geklaute Mail-Adressen Regelmäßig werden wir in den Medien darüber informiert, dass mal wieder private Daten geklaut wurden, womit gegebenenfalls Schindluder getrieben wird. Das Bundesamt für Sicherheit in der […]
  • Schneemann-Demo in Berlin gegen Klimawandel PR-Veranstaltung der besonderen Sorte. Rund 750 Schneemänner demonstrierten in Berlin vom 22. bis zum 24. Januar auf dem Berliner Schlossplatz in Mitte (dort wo einst der Palast der […]
  • Der intelligente Fußballschuh Die Älteren unter uns werden sich noch erinnern. Einst waren die Fußballschuhe aus Schweinsleder und schwer. Da fragt man sich heute noch, wie die Stürmer damals überhaupt das Tor […]

3 Gedanken zu „WhatsApp endlich auch als Web-Version

  1. Sebastian Stein

    Ich habe mir die neuste Version von Whatsapp aus dem PlayStore heruntergeladen, habe aber im Menu noch keinen Punkt „WhatsApp Web“..

    Scheint wohl ein Bug zu sein, mal schauen wann’s dann geht?!

     
    Antworten
  2. Ali Barock

    Ich werde es mir holen, zumindest erst einmal antesten. Aber Chrome nutze ich nicht. Ich warte auf Whatsapp für Firefox aber das gibt es noch nicht zum Download oder?

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.