Schlagwort-Archive: apple

Zerstörungswut am Apple iPad

Diesen Artikel bewerten.

Apple-Jünger warteten monatelang auf die neue Wunderwaffe mit dem Apfel: das iPad. Am Samstag kam dann der große Tag und das iPad war in den Vereinigten Staaten in den Apple Stores erhältlich. Auch der 19jährige Justin Kockott hat sich das iPad geholt…um es mit seinem Baseballschläger zu zertrümmern, was Apple-Jünger sicherlich die Tränen in die Augen trieb. Die Zerstörung des iPads dokumentierte er in einem Video, dass er auf YouTube stellte und zeigte damit, was er vom neuen iPad von Apple hält. Das Video wurde bei YouTube schnell zum Hit, doch für dieses Sakrileg musste Justin Kockott auch eine Menge Hasskommentare ernten. Glück im Unglück für Justin Kockott: zum Verkaufsstart sicherte er sich gleich 3 Apple iPads.
Weiterlesen

Eine App für Alles

Diesen Artikel bewerten.

Für das iPhone soll es ja für jegliche Bedürfnisse eine Applikation geben. Noch hat man natürlich nicht für alles eine App geschaffen, doch im Geheimlabor von Apple werkelt man fleißig an neuen Apps. Das nachfolgende Video zeigt dann die neuesten Ergebnisse aus dem Geheimlabor. Neue Apps sind zum Beispiel das Hammer-App, mit dem man zum Beispiel mit seinem iPhone Nägel in die Wand schlagen kann. Oder das Waagen-App. Einfach auf sein iPhone stellen und schon weiß man, wie schwer man ist. Nützlich ist auch die Applikation, mit der man erkennen kann, ob man schwanger ist, oder nicht. Dazu muss man einfach auf sein iPhone urinieren. Wer brauch da schon teure Schwangerschaftstests, wenn man ein iPhone hat? Ebenfalls hat man ein App entwickelt, bei dem man sein iPhone in ein tiefes Loch werfen kann und das iPhone anzeigt, wieviele Meter tief dieses Loch ist, in dem das iPhone gerade liegt. Die neuen Apps, die vom Team rund um Scott Forstall entwickelt wurden, kann man jetzt im App-Store downloaden:
Weiterlesen

„Stupid iPad“: Hitler vom Apple iPad enttäuscht

Diesen Artikel bewerten.

Das Jahr ist noch jung, doch kaum ein anderes Produkt hat bisher soviel Wirbel erzeugt, wie das Apple-Tablet iPad. Klar das ein Jeder „das iPhone in groß“ jetzt haben will, das erst am Mittwochabend von Apple-CEO Steve Jobs bei der Apple-Keynote „Come see our latest creation“ im Yueba Buena Center of the Arts in San Francisco unter großen Beifall vorgestellt wurde. Und ein YouTube-Video zeigt nun, dass wirklich Jeder das iPad haben will, auch ein gewisser A. Hitler, der das iPad am liebsten sofort online bestellen möchte. Doch in der Parodie, die aus dem Film „Der Untergang“ mit Bruno Ganz stammt, ist der Führer von dem iPad und Apple enttäuscht und wartet daher auf den Tablet-PC von Hewlett-Packard. „Stupid iPad!“
Weiterlesen

Der iPad von Apple ist da!

Diesen Artikel bewerten.

Glückwunsch, es ist ein iPad! Viele Apple-Jünger und Technikfreaks haben den heutigen Tag herbeigesehnt, denn auf der Apple-Präsentation „Come see our latest creation“ („Komm, schau dir unsere neueste Schöpfung an“) im Yueba Buena Center of the Arts in San Francisco wurde der Welt endlich die lang erwartete nächste große Apple-Revolution – das Apple Tablet – von Steve Jobs (im typischen Schwarzen Rollkragenpullover und in Jeans) vorgestellt. Das neue Apple iPad erinnert an ein überdimensional großes iPhone (Maße des iPads: 242,8 x 189,7 x 13,4 mm) mit iPhone OS Betriebssystem, nur etwas teurer: 499 US-Dollar für die 16 GB-Variante wird der iPad kosten! Die größeren Ausführungen kosten 599 Dollar beziehungsweise 699 Dollar. Die 3G-Modelle kosten 130 US-Dollar Aufpreis. Dazu ist das iPad sogar unlocked! Damit unterbietet man die Preise, die in den Gerüchten kolportiert wurden, deutlich.
Weiterlesen

Apple Tablet bei Media Markt – alles nur Fake

Diesen Artikel bewerten.

Großen Wirbel gibt es derzeit aufgrund eines Tweets von Media Markt. Angeblich kündigte der Elektrofachmarkt via Twitter an, dass der neue Apple Tablet-PC den Namen „iPad“ tragen soll. In der Twitternachricht hieß es, dass man das Tablet für 899 Euro, ohne Vertrag, ab dem 1.März anbieten würde. Mit dem T-Mobile-Vertrag (Complete L) würde der Apple Tablet-PC 499 Euro kosten, hieß es auf Twitter. Doch kurze Zeit nach Veröffentlichung der Nachricht, wurde der Tweet schon wieder gelöscht und seither fragten sich Fans und Kritiker, was an dem Tweet zum Apple Tablet dran sei. Genaueres gab es dann von offizieller Seite, denn der Twitteraccount @Media_Markt_de sei ein Fakeaccount und gehöre keinesfalls zum Elektrofachmarkt. An der Nachricht ist also nichts dran, so eine Mediamarkt-Sprecherin.
Weiterlesen

Leak: ist dies das Apple Tablet?

Diesen Artikel bewerten.

Die ganze (Apple)Welt fragt sich, wie das neue Apple Tablet aussehen wird. Erste Bilder gab es schon, doch die haben sich dann als ein Fake herausgestellt. Die Apple-Jünger müssen von daher bis morgen (27.Januar 2010) warten, bis beim Apple Live Event „Come see our latest creation“ in San Francisco gegen 19 Uhr (MEZ) das Apple Tablet respektive iSlate oder iPad vorgestellt werden soll. Doch jetzt ist ein weiteres Video aufgetaucht, dass bereits vor dem „Come see our latest creation“-Event das Apple Tablet iSlate zeigen soll. Das Video zeigt einen Tablet mit einer IKEA Applikation:
Weiterlesen

„Volks-Tablet“ als größter Konkurrent für das Apple Tablet?

Diesen Artikel bewerten.

2010 könnte das Jahr werden, in der sich endlich Tablet-PCs durchsetzen werden. An munkelt ja, dass Apple seinen langerwarteten TabletMac bereits in wenigen Wochen im Frühjahr auf den Markt bringen wird, doch der Preis von geschätzten 1.000 Dollar wird viele abschrecken, auf ein Tablet umzusatteln. Doch hier könnte möglicherweise Prozessorhersteller Freescale groß auftrumpfen, denn bei der Consumer Electronics Show am kommenden Donnerstag will Freescale Semiconductor sein „Volks-Tablet“ vorstellen. Das Tablet mit dem 7-inch (1024 x 600) Touchscreen und dem 1GHz-Prozessor soll für knappe 200 Dollar auf den Markt gebracht werden.
Weiterlesen