Paris Hilton zu sexy für Brasilien

Diesen Artikel bewerten.

Nachdem der Werbespot mit It-Girl und Hotelerbin Paris Hilton für die Biermarke Devassa Bem Loura aus dem Hause Shincariol in Brasilien die Gemüter vieler Frauenrechtler erhitzt hat, da man den Werbespot für Devassa Bem Loura (übersetzt soviel wie „zügellos, ziemlich blond“) zu lasziv und sexistisch hielt und der Spot wohl zum exzessiven Alkoholkonsum aufrufe, wurde der Werbespot nun vom Nationalen Selbstregulierungsrat der Werbewirtschaft aufgrund der Klagen gestoppt. Im Spot sieht man Paris Hilton beim genüßlichen Trinken des neuen Bieres. Dabei wir das Society-Girl von einem Voyeur aus der Nachbarswohnung beobachtet.

Der Werberat verhängte eine vorläufige Verfügung gegen den Spot, der damit vorläufig nicht mehr im Brasilianischen Fernsehen gezeigt werden darf. Ende März tagt der Werberat erneut, ob der Werbespot wieder gezeigt werden darf oder weiterhin unter Verschluss gehalten werden muss. Die Brauerei Shincario akzeptierte die vorläufige Verfügung des Werberats, hält die Anklagepunkte des Frauenrechts-Sekretariat und der weiteren Kläger aber als nicht vertretbar.




Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • „Skandalspot“ mit Paris Hilton entschärft Brasilianische Fans von Paris Hilton können sich freuen, denn der fragwürdige Werbespot mit Paris Hilton darf nun doch wieder im Brasilianischen Fernsehen gezeigt werden, nachdem der […]
  • Prost Paris Hilton! „It-Girl“ Paris Hilton einen neuen Werbedeal an Land gezogen. Nachdem sie bereits das Werbegesicht für „Rich Prosecco“ war, wird sie demnächst für ein weiteres alkoholisches Getränk […]
  • kommen Regeln für Schleichwerbung in Blogs? Die Diskussion um den „Trigami-Skandal“ der Süddeutschen Zeitung und ihrer iPhone-Applikation nimmt kein Ende. Die zum „Skandal“ hochgepushte Trigami-Blogkampagne der SZ ist Auslöser […]
  • Verbot für sexy Werbespot mit Pamela Anderson Die ehemalige Baywatch-Nixe Pamela Anderson hat wohl kein gutes Händchen, wenn es darum geht, für einen wohltätigen Zweck zu werben. Nachdem im Juli bereits eine Plakatanzeige mit einer […]
  • Verbot von Pamela Andersons sexy Vegetarierwerbung Dass die ehemalige Baywatch-Badenixe Pamela Anderson sexy ist, ist unbestreitbar. Für Montreal ist sie allerdings sogar zu sexy. Auf einem Werbeplakat für die Tierschutzorganisation PETA […]

4 Gedanken zu „Paris Hilton zu sexy für Brasilien

  1. Pingback: "Skandalspot" mit Paris Hilton entschärft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.