Mit Onlinegutscheinen preiswert zum ausgefallenen Valentinsgeschenk

Diesen Artikel bewerten.

Nur sechs Wochen nach Weihnachten geraten viele Menschen in Deutschland noch einmal in Geschenkestress. Seit der Valentinstag auch hierzulande als Festtag für die Liebenden verankert ist, freuen sich Parfümerien, Wäsche- und Blumenläden, Wellnesshotels und Spitzenrestaurants über hohe Umsätze. Rund 55 Millionen Euro geben die Deutschen für den Valentinstag aus – das meiste Geld geht dabei in Blumen, Schmuck und Süßigkeiten.

Eine Reihe guter Geschenkideen lassen sich im Internet finden. Es lohnt sich dabei, auf die Seiten so genannter Gutschein- und Groupon-Anbieter zu schauen. Groupon ist ein Wortspiel, das sich von Group – englisch für Gruppe – und Coupon – dem französischen Begriff für Gutschein – ableitet. Es geht also um Rabatte, die Händler und Dienstleister ihren Kunden dann einräumen, wenn besonders viele von ihnen gleichzeitig kaufen. Der Valentinstag ist eine solche Gelegenheit, für wenig Geld passende Geschenke zu finden.

Derlei Rabattaktionen bieten die Online-Shops zum Teil selber an. Es gibt aber auch eine Reihe von Internetseiten, die sich auf den Handel mit diesen Gutscheinen spezialisiert haben und die schnell über die Suchmaschinen zu finden sind. Bis zu 80 Prozent Preisnachlass versprechen sie. Die Auswahl ist groß: Zu den Kunden der Portale gehören Mode-Shops, Hotels, Boutiquen und Parfümerien. Es sind aber auch außergewöhnliche Geschenke, wie Fallschirmsprünge oder ein gemeinsames Akt-Shooting, sowie schlichte Kinobesuche zu niedrigen Preisen zu haben.

Das Bestellen ist denkbar einfach. Während der User auf Gutscheinseiten direkt im Shop einkaufen kann und den Rabatt erhält, müssen sich die User auf Grouponseiten mit einer Emailadresse registrieren und können danach im Angebot stöbern. Die Angebote sind nach Städten unterteilt. Wer ins Kino will, muss also nicht 200 Kilometer weit fahren. Einmal bestellt, lassen sich die Gutscheine per Paypal, Kreditkarte oder Lastschrift bezahlen. Nach Ende der Angebotszeit und mit Eingang des Geldes schicken die Anbieter den Gutschein per Email zu. Er kann sofort ausgedruckt und eingelöst werden – von jeder beliebigen Person. Deshalb lassen sich die Valentins-Gutscheine so gut verschenken.

Das Geschäft floriert: In den sozialen Netzwerken wie Facebook bekennen sich mittlerweile tausende Menschen dazu, Gutscheine und Groupons zu nutzen. Allerdings raten Verbraucherschützer dazu, nicht nur auf den Rabatt zu schauen, sondern zwischen den Anbietern die Preise zu vergleichen, um nicht auf einen Valentinsnepp hereinzufallen. Zudem ist die Laufzeit der Gutscheine mit sechs bis zwölf Monaten eher kurz.

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Ein Gedanke zu „Mit Onlinegutscheinen preiswert zum ausgefallenen Valentinsgeschenk

  1. Kathleen

    Hallo und danke für den Tipp. Leider zu spät gelesen, da Valentinstag schon vorbei ist. Vielleicht gibt es ja nächstes Jahr ähnlich gute Angebote!

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.