L.A. Noire – Mehr Film als Videogame

Diesen Artikel bewerten.

Heute erschien das lang-erwartete Agenten-Highlight „L.A. Noire“ von Team Bondi und Publisher Rockstar Games. Und für das Game wird in Deutschland seit Tagen schon kräftig die Werbetrommel gerührt. In TV-Spots kann man die genialen Gesichtsanimationen erkennen, die das Spiel so besonders machen, an Bushaltestellen und Plakatwänden wird für das Spiel geworben und natürlich ist L.A. Noire derzeit Talk of the Town in diversen Gamingzeitschriften. Es bleibt abzuwarten, ob L.A. Noire hierzulande genauso einschlagen wird, wie in den Vereinigten Staaten. Denn in den USA haben diverse Händler bereits Lieferschwierigkeiten und können nicht alle Bestellungen ausliefern. Bereits an Tag 1 nach dem Release von L.A. Noire, konnte man 550.000 verkaufte Einheiten ans spielende Volk bringen. Kein Wunder, denn auch in den USA hat man für die Vermarktung des Spiels tief in die Tasche gegriffen und kooperiert unter anderem mit der LA Times.

Am 20. Mai können sich Zocker dann auch auf das Game-Highlight in Deutschland freuen, denn dann erscheint L.A. Noire für Xbox 360 und PlayStation 3. Auch in Großbritannien scheut man nicht vor einem großen Werbeetat zurück. Dort ist L.A. Noire Sponsor der Fernsehsender Sky Movies Crime und des Thriller Channels und während Fußballspielen wirbt man dort in großem Maß für das Spiel. Doch was macht das Spiel so besonders? Die Entwickler sehen in L.A. Noire kein einfaches Spiel, sondern vielmehr einen kleinen Spielfilm. In puncto Realismus soll das Game neue Maßstäbe setzen. Durch die realistischen Gesichtsanimationen brauch Team Bondis L.A. Noire 3 DVDs (für die XBox) beziehungsweise einer gefüllten Single- Layer-Blu-ray mit 25GB Kapazität für die PlayStation 3 raus. Als Detective Cole Phelps spielt man dort im Jahre 1947 in der korrupten Stadt Los Angeles. Hier wird Cole dann Cop und kämpft gegen Korruption und Gewalt. Allerdings scheinen sich viele seiner Kollegen von der falschen Seite angezogen fühlen und so muss Cole Phelps eine Serie von Mordfällen aufklären, in der Zeugen, Verdächtige und Kollegen nicht immer die Wahrheit sagen. Von diversen Kritikern bekam L.A. Noire bereits die Auszeichnung zum Spiel des Jahres. Bleibt für die Zockerfreunde zu hoffen, dass L.A. Noire in Deutschland nicht die gleichen Lieferschwierigkeiten hat, wie in den USA.

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • L.A. Noire führt zu Hitzeproblem Seit letztem Freitag können Spielefans endlich auch L.A. Noire offiziell in Deutschland spielen. Doch schon vor dem eigentlichen Erscheinungstermin war eine geleakte Version des von L.A. […]
  • Red Dead Redemption Undead Nightmare – Zombies im Wilden Westen Mit Red Dead Redemption hat die Gamingschmiede „Rockstar“ ein Wild-West-Adventure für die Spielekonsolen Xbox 360 und PlayStation 3 par excellence auf den Markt geworfen. Das Game ist […]
  • Duke Nukem Forever – it’s done Kaum ein Spiel hat so lange auf sich warten lassen wie Duke Nukem Forever. Seit 1997 wurde der Egoshooter bereits angekündigt. Doch morgen, am 10. Juni, soll es nun soweit sein – knapp 14 […]
  • Portal 2 – Fortsetzung des „besten Spiels aller Zeiten“ Valves Puzzle-Spiel „Portal“ begeisterte 2007 weltweit alle Gameskritiker. So wurde Portal mit positiven Kritiken überhäuft und so hieß es, dass Portal das wohl beste Spiel auf dem Markt […]
  • Büro ist Krieg – Action am Arbeitsplatz Einst war es der Atari oder C64, später kamen dann NES oder der Megadrive dazu, mittlerweile darf in keinem Wohn- oder Kinderzimmer die Xbox One oder die PlayStation 4 fehlen. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.