interaktives Musikvideo macht Musikfan zum Hauptdarsteller

Diesen Artikel bewerten.

Musikvideos funktionieren meist ja nur noch nach Schema F. Nicht so aber das neue Musikvideo von Daniele Luppi und Danger Mouse zu ihrem Titel „3 Dreams Of Black“. Regisseur Chris Milk schuf mit dem Video nämlich ein interaktives und wohl noch nie dagewesenes Meisterwerk. Wer das Video allerdings sehen möchte, der muss sich den Internetbrowser Google Chrome herunterladen. Während man sich von den ruhigen Tönen des Songs unterhalten lassen kann, kann man via Mausbewegung interaktiv in das Video eingreifen und so als Protagonist des Videos in der Gegend umherschauen. Dort wo der Mauszeiger hinbewegt wird, richtet sich auch der Blick in die 3D-Welt.

Zu verdanken ist dieses technische Highlight der Kooperation zwischen Google, Regisseur Chris Milk und Daniele Luppi und Danger Mouse. Der Regisseur bastelte für das Video 3D-Landschaften, einem Polygon-Super-Mario und Tiere, die dem Protagonisten im Video folgen. Der Song „3 Dreams Of Black“ ist übrigens auf dem Album „Rome“ zu finden, das seit letzter Woche erhältlich ist.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.