Georgina Fleur: mit Bildern zum Hochwasser zum Hassobjekt im Internet

Diesen Artikel bewerten.

„Wer einen Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen“, dieser leicht abgewandelter Spruch passt aktuell wie die Faust aufs Auge bei IT-Girl und D-Promi Georgina Fleur. Ihr Bild, wie sie vor dem Hochwasser im ihrer Heimatstadt Heidelberg mit ihrer Handtasche posierte, machte die Runde in diversen Foren und in den sozialen Medien. Die betroffenen Opfer des Hochwassers fanden diese Selbstdarstellung von Georgina gar nicht witzig. Weniger witzig waren auch die Kommentare von Georgina zur aktuellen Hochwasser-Lage. So behauptete sie, dass das Hochwasser doch gar nicht so schlimm sei, schließlich ist ja noch niemand gestorben. Diese Äußerung brachte dann das Faß zum Überlaufen und ein wahrer Shitstorm entbrannte. So trat Georgina mit weiteren Äußerungen zur Hochwasser-Situation von einem Fettnäpfchen ins andere. Erst behauptete sie, sie hat selbst beim Schleppen der Sandsäcke angepackt, was ihr keiner abnahm. Später revidierte sie ihre Meinung uns erklärte, dass sie mit ihrem Bild doch nur auf die gefährliche Lage in den Hochwassergebieten aufmerksam machen wollte.

Doch die negativen Kommentare gingen weiter und weiter, so dass Georgina dann mit den Worten „Engagiert Euch lieber selbst, bevor ihr andere kritisiert!“ resignierte. Das Bild, das Georgina Fleur im Hochwasser von Heidelberg zeigte, nimmt im Internet übrigens seinen eigenen kuriosen Lauf. So gibt es nun eine eigens eingerichtete Seite, die die ehemalige Teilnehmerin des Bachelors und des Dschungelcamps nicht nur vor dem Hochwasser zeigt, sondern auch vor anderen Katastrophen. So posiert Georgina beispielsweise vor der untergehenden Titanic, vor den einstürzenden Twin Towers am 11.September und bei der Explosion der Hindenburg!

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Astronaut checkt im Weltall bei Foursquare ein Der Microbloggingdienst Twitter ist ja schon seit längeren auch im Weltall angekommen. Astronaut Timothy J. Creamer (@Astro_TJ) twitterte ja bereits im Januar diesen Jahres Nachrichten von […]
  • geleakte Liste vermeidlicher Porno-Piraten im Internet Da die britische Abmahnkanzlei ACS:Law versehentlich eine Liste mit Namen ins Netz stellte, die von der Kanzlei wegen illegaler Porno-Downloads abgemahnt worden sind, schaltet sich nun die […]
  • Born in the wild – TV-Show zeigt Geburt in die Wildnis Das Fernsehen bringt auf der Jagd nach der Einschaltquote immer wieder recht fragwürdige Sendungen auf den Schirm. In den USA wird nun eine Reality-Sendung diskutiert, die Frauen bei der […]
  • Einbrecher auf vier Pfoten Dass Katzen einiges unternehmen, um an ihr Lieblingsfutter zu kommen, wissen wir alle. Ein lautes Miauen, ein forderndes Raunzen, ein theatralischer Augenaufschlag oder eine sanfte […]
  • Angela Merkel und Guido Westerwelle ins All geschossen Viele wollen unsere derzeitige Regierung ja zum Mond schießen...und dieser Wunsch geht jetzt teilweise in Erfüllung. Für die neue Imagekampagne des Nachrichtensenders n-tv, die unter dem […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.