Ein Auto für nur 6,83 Euro

Diesen Artikel bewerten.

Ein iPhone für unter 50 Euro, ein neues Notebook unter 10 Euro und ein Auto für ein Appel und ein Ei. Das verspricht das Live-Auktionhaus MadBid.de. Hier kann man Markenprodukte sogar für nur einen Cent ersteigern. Und das geht ganz einfach: Im Online-Auktionshaus bieten die Auktions-Teilnehmer auf einen bestimmten Artikel in festgelegten Ein-Cent-Schritten. Will man ein Gebot abgeben, muss man dieses Gebot aber zuvor mit einem sogenannten MadBid freischalten. Hat man dann ein Gebot abgegeben, startet ein Countdown von 10 Sekunden. In diesen 10 Sekunden haben auch andere Schnäppchenjäger die Möglichkeit, für das Produkt zu bieten. Geschieht dies nicht und hat kein anderer Interessent ein weiteres Gebot abgegeben, bekommt der Interessent mit dem letzten Gebot den Zuschlag. Bieten aber ein anderer Nutzer in diesen 10 Sekunden, ist auch der MadBid verloren und man muss für ein weiteres Gebot einen weiteren MadBid einsetzen.

Insgesamt 30 MadBids, also Gebote, kann man sich für 9,99 Euro erkaufen. Dieses Kontingent kann man jeder Zeit wieder aufladen. Je nach Versteigerung muss man für sein Gebot 1 bis 3 MadBids einzahlen. Dies ist abhängig vom Wert des Produktes. Für ein günstigeres Produkt gibt man pro Gebot nur 1 MadBid – für ein teures Produkt, zahlt man pro Gebot dann 3 MadBids. Steigert man klug, dann kann man also das eine oder andere Schnäppchen machen. So kann man beispielsweise seine Mitbieter ausspionieren. So sieht man zum Beispiel, für was sich andere Bieter interessieren und welche Auktionen der Mitbieter bereits gewonnen hat (persönliche Daten des Nutzers bleiben natürlich top secret)! Die durchschnittliche Ersparnis durch die Aktionen von MadBid gegenüber üblichen Kaufpreisen liegt bei circa 98 Prozent. So kam es sogar schon vor, dass auf der englischsprachigen Version von MadBid ein Mini für nur 6,83 Euro (7 britische Pfund), ersteigert wurde.

 

MadBid kommt aus England, wo man im August 2008 gegründet wurde. „Mad“ steht für „verrückt“, und „bid“ für „Gebot“. So war es früher jedenfalls einmal … doch heute hat sich MadBid bereits als fester Begriff auf der englischen Insel und weitere europäischen Laender etabliert – immer mehr „MadBidders“ freuen sich, nagelneue Markenprodukte zum absoluten Schnäppchenpreis zu ersteigern. Wer sich bei MadBid.de registriert, der bekommt von MadBid direkt 2 kostenlose Freigebote geschenkt. Natürlich ist die Registrierung absolut kostenlos und man kann direkt auf die Produkte im Auktionshaus bieten. Ist man schnell genug und kein anderer Nutzer an dem Produkt interessiert, kann man so sogar ein Produkt für nur 1 Cent ersteigern. Und vielleicht ist es ja sogar ein Auto!

 

Zusätzlich gibt es nun auch ein Extra-Bon-Bon. Wer bei seiner Registrierung den Gutscheincode: BBOU eingibt, bekommt nach der Registrierung beim ersten Bid-Kauf 30% Discount auf eure MadBids:

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

2 Gedanken zu „Ein Auto für nur 6,83 Euro

  1. Frank

    Der Auktionsmonitor warnt zurzeit vor Madbid:

    ZITAT BEGINN
    1. Die plötzliche so deutliche Reduzierung angebotener Auktionen führt zu einem heftig umkämpften Wettbewerb unter den Nutzern mit extrem geringen Gewinn Chancen.

    2. Der plötzliche und so deutliche Rückgang durchgeführter Auktionen war in der Vergangenheit mehrfach ein klarer Hinweis auf eine drohende Insolvenz. Vom Kauf weiterer Bidpacks raten wir dringendst ab.
    ZITAT ENDE

    http://auktionsmonitor.netai.net/2011/10/08/warnung-vor-madbid/

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.