eBooks vermarkten – Nicole Sowades „Miss Januar“ zeigt mit Social-Media-Aktion wie

Diesen Artikel bewerten.

Nur noch knapp zwei Wochen, dann endet Nicole Sowades clevere Pay per Tweet or Facebook-Aktion, mit der man die fast 400 Seiten ihres neuen Unterhaltungstitels „Miss Januar“ gratis als PDF herunterladen kann. Jetzt heißt es schnell sein, um das erste Abenteuer von Elizabeth Schneider noch gratis zu lesen. Einfach QR-Code scannen, über den Roman posten oder tweeten und dann über die Website der Autorin das Gratis-PDF-herunterladen.

Social Plaudertaschen werden mit einer charmanten Story belohnt, bei der sich Spaß, Action, Spannung und Romantik abwechseln. Elizabeth Schneider, die Heldin aus „Miss Januar“, glaubt nämlich für einen trügerischen Moment, dass alles bestens läuft. Bis sie sich nach einer wilden Silvesternacht einfach nicht an den 1. Januar erinnern kann. Alles halb so wild, würde Elizabeth seitdem nicht wie ein Honigkuchenpferd strahlen, ihre beste Freundin soeben erlernte Psycho-Methoden an ihr austesten und plötzlich die halbe Firma atemlos in der MAGAZIN-Zeitung ihre neuesten Männergeschichten mitverfolgen. Was ist denn hier los? Auf ein Mal steht auch noch der gesamte Weltfrieden auf dem Spiel – und ihr eigenes Happyend. Elizabeth schaltet den Turbo ein, um mitten in Berlin endlich die Lösung für all das Chaos zu finden, die Welt zu retten und sich Mister Right zu angeln.

Netter Zusatz: Unter dem Motto „Fun&Fair“ rettet auch das eBook selbst passend zur Story die Welt. Für jedes verkaufte Exemplar von „Miss Januar“ gehen 50 Cent an Save the Children, die größte unabhängige Kinderrechtsorganisation der Welt. Damit sorgt „Miss Januar“ nicht nur für gute Laune beim Lesen, sondern verbessert die Situation von Kindern in Not weltweit.

Weitere Aktionen folgen. Denn wie wichtig es ist, für eBooks neue Wege der Vermarktung zu gehen und sich kreativ zu überlegen, wie Medium und Inhalt an den Leser kommen, hatte die Autorin Anfang Mai als Diskussionspartnerin auf der Berliner Web-Konferenz re:publica verdeutlicht. Die vom Blogger Johnny Haeusler geführte Diskussion zeigte, dass Self-Publishing-Autoren dank neuer Web-Trends im Vergleich zu klassischen Verlagen viel mehr Möglichkeiten haben und kreative Freiräume wesentlich besser nutzen können.

eBook-Info
Erhältlich auf amazon: http://www.amazon.de/Miss-Januar-Energy-Roman-ebook/dp/B007FHC9UA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1330895326&sr=8-1
www.facebook.com/MissJanuar
www.nicolesowade.de
Sowade, Nicole: Miss Januar, eBook, eISBN: 978-3-00-036909-4

Über die Autorin
Die Berlinerin Nicole Sowade verbindet in ihrem ersten Roman um die sympathische Heldin Miss Energy geschickt die ewige Suche nach Mister Right mit dem zeitgemäßen Wunsch, die Welt zu retten. Hauptberuflich arbeitet sie im Marketing und CSR Management. Mehr Infos und aktuelle News unter www.nicolesowade.de und www.facebook.com/missjanuar.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Wetten Dass..? jetzt auch im Internet Wenn eine Sendung im angestaubten ZDF auch bei der jungen Zielgruppe ankommt, dann ist es der Show-Dino „Wetten Dass..?“. Und mit der Wettshow geht man jetzt auch – für das Zweite Deutsche […]
  • Besucherstatistik Dezember 2009 Zwar haben die Besucherzahlen im Vergleich zum November leicht abgenommen, dennoch sind die Besucherzahlen für einen noch relativ jungen Blog hoch und stabil. Hinzu kommt auch, dass Google […]
  • Hakenkreuz auf Plakaten von Mercedes-Benz Aufklärungsbedarf benötigt es bei einem Plakat für eine Oldtimer-Ausstellung in der Mercedes-Benz-Niederlassung in Hamburg. Dort war neben schönen und historischen Autos und Bauwerken […]
  • Schokotraum: Bäckerei wirbt mit rassistischer Anzeige für Schokokuchen Für einen Schokoladenkuchen warb die sächsische Bäckerei Raddatz aus Gröditz mit der Headline „Schokotraum“. Soweit nicht wirklich verwerflich, wenn man als Motiv nicht ein dunkelhäutiges […]
  • WhatsApp wird kostenpflichtig… Falschmeldungen im Umlauf SMS war gestern, heutzutage schreibt man nur noch Nachrichten via WhatsApp, dem App für Android, iPhone und Co zum kostenlosen Nachrichten versenden. Obwohl WhatsApp Sicherheitslücken en […]

Ein Gedanke zu „eBooks vermarkten – Nicole Sowades „Miss Januar“ zeigt mit Social-Media-Aktion wie

  1. Ulf

    Auch, wenn die Aktion schon vorbei ist, scheint mir das eine klasse Marketing Idee zu sein. Von Vorteil ist sicher auch, dass Miss Januar schon eine gewissen Grundbekanntheit hat.

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.