Die 10.000 Dollar SPAM

Diesen Artikel bewerten.

Sicherlich hat schon jeder Leser dieser Zeilen mindestens einmal eine E-Mail bekommen, in der ein Banker aus einem beliebigen krisengeschüttelten afrikanischen Land mehrere Millionen Dollar zu verschenken hat (zum Beispiel weil ein verstorbener Kunde keine Erben mehr hat) und man diese ganz einfach auf sein Konto transferiert bekommen würde. Voraussetzung: vorher überweist man einen bestimmten Geldbetrages. Klar, es handelt sich hierbei um SPAM. Das Geld wird natürlich bei den SPAMs niemals ausgezahlt…anderes aber bei „The Honest 10.000 Dollar SPAM“. Die Londoner Werbeagentur „Mother London“ (die unter anderem auch für die „Plane Stupid“-Kampagne verantwortlich sind) versendeten vor Weihnachten einen dieser typischen SPAM-Texte.
Will man 10.000 Dollar haben, so soll man einfach seinen Namen und Kontoangaben zurücksenden und schon bekommt man das Geld. Auf hundert versendete „SPAM“-Mails kam eine Antwort zurück. Anders als bei echten SPAM-Mails wurde das Geld aber tatsächlich ausgezahlt. Theo D. darf sich nun über 10.000 Dollar freuen, die er einer Hilfs-Organisation für Nigeria spendete. Wenn doch alle Versprechungen in SPAMs in Erfüllung gehen würden!

Silvio
folgt mir:

Silvio

Seit 2006 im Onlinemarketing tätig. Gehört zur Generation Y und ist immer auf der Suche
nach Neuigkeiten über die es sich zu schreiben lohnt.
Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.