Der iPad von Apple ist da!

Diesen Artikel bewerten.

Glückwunsch, es ist ein iPad! Viele Apple-Jünger und Technikfreaks haben den heutigen Tag herbeigesehnt, denn auf der Apple-Präsentation „Come see our latest creation“ („Komm, schau dir unsere neueste Schöpfung an“) im Yueba Buena Center of the Arts in San Francisco wurde der Welt endlich die lang erwartete nächste große Apple-Revolution – das Apple Tablet – von Steve Jobs (im typischen Schwarzen Rollkragenpullover und in Jeans) vorgestellt. Das neue Apple iPad erinnert an ein überdimensional großes iPhone (Maße des iPads: 242,8 x 189,7 x 13,4 mm) mit iPhone OS Betriebssystem, nur etwas teurer: 499 US-Dollar für die 16 GB-Variante wird der iPad kosten! Die größeren Ausführungen kosten 599 Dollar beziehungsweise 699 Dollar. Die 3G-Modelle kosten 130 US-Dollar Aufpreis. Dazu ist das iPad sogar unlocked! Damit unterbietet man die Preise, die in den Gerüchten kolportiert wurden, deutlich.

Features des 670 Gramm schweren iPads: Touchscreen-Bedienung mit grosser Tastatur; drehbares Display (9,7 Zoll groß mit einer Auflösung von 1024×768 Pixel); 10 Stunden Akkulaufzeit, wie beim iPhone lassen sich via Cover Flow Bilderserien durchblättern. 1GHz Apple A4 Prozessor – mit drei verschiedenen Speichern: 16 GB, 32 GB, 64 GB. Auch die Steuerung des iPads gleicht der Steuerung des iPhones. Apple-CEO Jobs meinte zu seinem neuesten Baby nur: „Es wird besser als ein Laptop, besser als ein Smartphone. Es ist ein Traum, darauf zu schreiben“. Auf dem Event verkündete man über 3 Milliarden Dollar Gewinn und 15 Milliarden Dollar Umsatz im letzten Quartal. In den vergangenen Tagen, vor „Come see our latest creation“ gab es bereits diverse Bilder und Videos vom neuen Apple Tablet-PC, die sich aber allesamt als Fakes herausstellten. In Echtzeit wollten auch Tausende Fans das Apple-Event verfolgen. Da befürchtete man bereits, dass Twitter unter dem Ansturm an Tweets zum neuen Apple Tablet zusammenbrechen würde. Doch der Microbloggingdienst konnte den Ansturm Herr werden und der Wal, der Over Capacity-Meldungen überbringt, war nur selten zu sehen. Dafür brachen weltweit die Server diverser Tech-Seiten zusammen. Mit der Vorstellung des iPads hat sich dann hoffentlich der Hype um den neuen Tablet-PC von Apple etwas beruhigt und wir warten auf den nächsten Technik-Hype!

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Apple Tablet bei Media Markt – alles nur Fake Großen Wirbel gibt es derzeit aufgrund eines Tweets von Media Markt. Angeblich kündigte der Elektrofachmarkt via Twitter an, dass der neue Apple Tablet-PC den Namen „iPad“ tragen soll. In […]
  • Leak: ist dies das Apple Tablet? Die ganze (Apple)Welt fragt sich, wie das neue Apple Tablet aussehen wird. Erste Bilder gab es schon, doch die haben sich dann als ein Fake herausgestellt. Die Apple-Jünger müssen von […]
  • Kommt das iPad mini? Im Internet kursieren derzeit Gerüchte über ein 7-Zoll-Mini-iPad. Bereits seit längerer Zeit hört man Hier und Da die Gerüchte, dass Apple an einem kleinen iPad arbeitet. Doch neueste […]
  • Kindle schlägt iPad Mit vergleichender Werbung kennt sich Apple aus, schließlich wurden die Get-A-Mac-Spots, in denen sich ein personifizierter Mac (Justin Long) mit einem Windows-Rechner (John Hodgman) […]
  • WePad heißt jetzt WeTab Bereits bei der großen Veröffentlichung des angeblichen IPad-Killers aus Deutschland, dem WePad, gab es zögerliche, öffentliche Bedenken, was die rechtliche Frage nach dem Namen WePad […]

20 Gedanken zu „Der iPad von Apple ist da!

  1. Tarik

    Und was soll das jetzt sein?

    In meinen Augen zu groß, um es in irgendeiner Form zum Telefonieren gebrauchen zu können.
    Als Laptop ist es ohne Tastatur ziemlich unpraktisch, wer will schon die ganze Zeit auf einem TouchPad schreiben?

    Also bitte klärt mich auf, wo ist der Nutzen?

     
    Antworten
  2. Nico

    Aber Tarik, du sollst doch damit nicht telefonieren! Ist ja kein Handy, sondern ein Notebook der Zukunft! So werden die Notebooks nur noch aussehen…Auf dem Touchpad musste ja nicht tippen, dafür gibt es eine extra Tastatur, die du anschließen kannst, wenn du magst.

    Ich find den iPad genial

     
    Antworten
  3. Tarik

    Also quasi ein Netbook mit Touchscreen und einem kleinen Preisaufschlag?

    Vielleicht bin ich einfach nur dumm oder konservativ, ich bin sonst ein absoluter Fan von allen technischen Neuigkeiten und Spielerein, aber ich sehe weder die großartige Innovation noch die unglaublichen Möglichkeiten, die scheinbar jeder andere zu sehen glaubt…

     
    Antworten
  4. Tanja Munjo

    Tarik, zum Telefonieren hast du ja dein iPhone. Die Tablets, also das iPad von Apple wird Vorreiter für die neue Generation der „Notebook“. Du kannst die Tablets intuitiv steuern, ohne Maus, ohne Keyboard. Stll dir vor, du schreibst alles wieder auf einen Bogen A4-Papier auf! Zudem sind sie wesentlich kleiner (insbesondere Slate Tablets), aber von der Bedienoberfläche größer als Notebook

     
    Antworten
  5. Pingback: "Stupid iPad": Hitler vom Apple iPad enttäuscht

  6. Tarik

    So, mein letzter Kommentar zu dem Thema, bevor das ganze noch als Spam eingestuft wird. 🙂

    Fürs Telefonieren habe ich noch mein Iphone, zum Musik-hören meinen Ipod, für anspruchsvolle Dinge mein MacBook…

    Für mich ist und bleibt die Genialität des Ipads fraglich, aber nun gut, wenn sich die Dinger gut verkaufen, werde ich bestimmt etwas mehr mitkriegen.

    Klar, die Idee einer elektronischen DinA4 Seite ist genial, trotzdem viel Geld dafür, dass ich nur Applikationen darauf laufen lassen kann, keine Programme…

     
    Antworten
  7. Roman

    Also ich finde den Preis toll. Nur interessant ist, dass ein 4 Mal so großes iPhone weniger kostet, als ein iPhone. Steht irgendwie in keiner Relation, aber naja Apple war schon immer anders.

     
    Antworten
  8. Eric

    Ganz ehrlich? Ich glaube nicht so ganz daran, dass sich der iPad wirklich durchsetzen kann, da er eher wie ein übergrosses iPhone erscheint. Als Ebook Reader nicht zu gebrauchen wegen des Displays. Die Kuppel, die Apple über seine Systeme errichtet, macht es für Bastler und Entwickler ebenso uninteressant. Wo also liegt der Vorteil an dem Gerät? Ich sehe ihn nicht! Allerdings hat Apple natürlich einen Bekanntheitsgrad, mit dem man alles verkaufen kann.

     
    Antworten
  9. Didi

    Ich persönlich finde das Gerät wirklich toll.
    Allerdings nervt der Hype um dieses Gerät schon ein wenig. 😉

     
    Antworten
  10. Pingback: Tablet-PC von 1&1: Das SmartPad | zweinullig.de

  11. Saskia

    Ich finde das iPad genial. Ist meine Meinung und dazu stehe ich. Mal schnell paar Cams anschauen oder bisschen spielen dafür finde ich es klasse. Klar ziemlich teuer aber ich denke man bekommt schon gute Qualität für sein Geld. Gruss Saskia aus Dortmung.

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.