DARPA Network Challenge: 10 rote Ballons finden!

Diesen Artikel bewerten.

Was man nicht alles anstellt, um das Sozialverhalten von Individuen und Gruppen in Computer-Netzwerken zu erforschen: Die DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency), eine Forschungseinrichtung des Pentagons positioniert am 5.Dezember 10 knallrote Ballons landesweit in den Vereinigten Staaten in Fußgängerzonen, Straßen und diversen öffentlichen Plätzen. Wer bis zum 14.Dezember alle 10 Ballons lokalisiert, dem winkt ein Preisgeld von 40.000 US-Dollar. Dazu müssen nur Längen- und Breitengrade der Ballons übermittelt werden. Man geht davon aus, dass man zum Auffinden aller Ballons das Internet zur Hilfe nehmen wird und mit diesem Strategiespielchen will man herausfinden, wie man in einer Konkurrenzsituation das Internet nutzt, um sich einen Vorteil anderen gegenüber zu verschaffen.
Angeblich arbeiten einige teilnehmende Gruppen bereits an einer eigens konzipierten Software, um an das Preisgeld zu kommen. Auch geht man bei diesem Feldversuch davon aus, dass man zum Beispiel via Blogs, Twitter, Facebook, MySpace und Co. Falschinformation streut, um Gegner vom Sieg abzuhalten. Ebenfalls erwartet man, dass für Informationen über die Standorte der Ballons Geld fließen wird. Übrigens, sollte keine Person (beziehungsweise kein Team) alle Positionen korrekt übermitteln, gewinnt die Person/das Team, dass die meisten richtigen Standortinformationen übermittelt. Bei dem Feldversuch können übrigens weltweit auch Nicht-US-Bürger teilnehmen.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Solarworld vs RWE – Strom ohne Atom Kein Thema wird derzeit so sehr diskutiert wie Kernenergie. Wenn es – so makaber es auch klingen mag – einen Gewinner beim Reaktorunfall von Fukushima gab, dann sind es sicherlich […]
  • Netropolitan.Club – das Facebook für Bonzen "Hey, du kommst hier nicht rein", so heißt es an einigen angesagten Clubs in der Stadt. Doch den Satz kann man jetzt auch im Internet hören, zumindest dann, wenn man sich bei dem Sozialen […]
  • Die YPS ist wieder da Welcher Junge erinnert sich nicht an Urzeitkrebse, eckige Tomaten oder die japanische Fingerfalle. Die Gimmicks aus der Yps waren Kult bei jedem kleinen Jungen. Gepaart mit Comics kauften […]
  • Google und Facebook wollen Twitter kaufen Google, Facebook, Twitter. Drei Internetriesen, die aktuell nicht mehr wegzudenken sind. Aktuell ist vor allem Twitter heiß begehrt und das gerade bei Suchmaschinengigant Google und […]
  • Reto Löli – Die verbotene Werbung von MediaMarkt Denkt man an die Eidgenossen aus der Schweiz, dann denkt man nicht gleich daran, dass die Schweiz das Land der Masturbierer ist – jetzt schon, jedenfalls wenn man die aktuelle Werbung für […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.