Dank Facebook: Rage Against the Machine stürmen die Charts

Diesen Artikel bewerten.

Die aktuelle Nummer Eins in den britischen Charts ist die Band „Rage Against the Machine” mit dem Song „Killing in the Name”. Nanu, jetzt werden sich einige Musikfans wundern. Der Song der Alternative-Rock-Band ist doch schon über 15 Jahre alt. Möglich machte es eine Initiative von Jon Morter auf Facebook. In einem Aufruf sollten sich Kritiker von diversen TV-Castingshows sich die CD von Rage against the Machine online kaufen, um ein Zeichen gegen eben jene Castingsendungen zu setzen. Der Facebook-Aufruf nahm gigantische Dimensionen an und der Song von Rage Against the Machine wurde insgesamt 500.000 Mal in der letzten Woche verkauft und wurde somit zum Chartbreaker.

Somit hatte die Facebook-Initiative Erfolg, denn der Weihnachtssong von Joe McElderry, dem Gewinner der Castingsendung „X-Factor” (die Show wird es 2010 übrigens auch in Deutschland auf RTL und VOX geben), schaffte dadurch nicht den Sprung an die Spitze der britischen Charts. Auch RATM-Band-Leader Zack de la Rocha ist von der Aktion überrascht: „Wir sind sehr, sehr hingerissen und begeistert, dass unser Song es zur Nummer Eins gebracht hat. Es ist wirklich klasse zu sehen, dass junge Leute in ganz Großbritannien ganz spontan was unternehmen, um dieses sterile Pop-Monopol zu stürzen.“

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Auf den Spuren des Blair Witch Project: Paranormal Activity Das Blair Witch Project hat es vorgemacht: anstatt Millionen in die Produktion zu stecken, kann man auch mit einem Mini-Budget Erfolg an den Kinokassen haben. Die Pseudo-Dokumentation […]
  • Der Tag des Kaffees Es gehört zum täglichen Ritual: morgens, direkt nach dem Aufstehen geht es in die Küche und die Kaffeemaschine wird angeworfen, schließlich ist Kaffee das beliebteste Getränk der Deutschen […]
  • Abonnement-HOAX auf Facebook Dass man nicht immer alles glauben soll, was so im Internet steht, sollte bereits hinlänglich bekannt sein. Eine Quelle für falsche Gerüchte, Falschmeldungen und HOAX ist natürlich […]
  • Fußball ist unser Leben, ja König Fußball regiert die Welt Die Fußball-WM der Frauen ist seit wenigen Wochen vorbei, doch das Kicken haben die Damen mit dem Ende der Weltmeisterschaft noch nicht eingestellt. Jedenfalls nicht die Torfrau der […]
  • „Bist du das…“ – neuer Wurm auf Facebook Fieses, fieses Facebook. SPAMs gibt es dort mittlerweile zu Genüge und auch die Flut an Viren und Malware auf Facebook nimmt zu. Die Techniker von Facebook arbeiten ständig dran, diese […]

4 Gedanken zu „Dank Facebook: Rage Against the Machine stürmen die Charts

  1. Marcel

    Schön, denn ich bin von Popstars-, DSDS-, Supertalent- und anderen Castingshowmist auch genervt. Bitte eine ähnliche Aktion auch hier in Deutschland!

     
    Antworten
  2. Pingback: Internet-Initiative gegen Deutschland sucht den Superstar

  3. Pingback: Deutschland sucht den Superstar besiegt Internet-Boykotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.