Yo Bitch – die Pöbel-App

Diesen Artikel bewerten.

„Ich wollte dir, nur mal eben sagen, dass du das Größte für mich bist…“ – klingt etwas zu schleimig? Wer es nicht auf die nette Art und Weise sagen möchte, der könnte seinem Gegenüber doch mal ein „Bitch“ an den Kopf knallen. Schließlich macht das Jesse Pinkman (Aaron Paul) aus „Breaking Bad“ ja auch regelmäßig. Eben jener Jesse Pinkman bringt nun seine eigene App auf den Markt, mit der man seinen Freunden und Bekannten (oder auch Chefs) ein „Bitch“ zukommen lassen kann. Jede Botschaft wird mit einem „Bitch“ beendet und von Jesse eingesprochen. Wem die Grußbotschaften noch nicht genug sind, der kann sich weitere Grüße für 89 Cent dazukaufen. Im Liebes-Paket ist sogar ein Heiratsantrag dabei: „Will you marry me, bitch?!“ heißt es dort ganz stilecht. Außer den In-App-Käufen ist die App kostenlos im Appstore von Apple verfügbar. Aufgrund von Jugendschutzbestimmungen, heißt die App „Yo, Bitch“ dort YB. Eine Version für Smartphones mit Android ist für die kommenden Monate geplant…bitch!

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • trendige Markenmode für den modebewussten Mann Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag Modebewusste Jungs (Boys) und Männer aufgepasst! Eure Gebete wurden erhört, nie wieder anstrengende, nervtötende […]
  • Hype der Selfmade-Videos: YouTube wird 10 Jahre alt Es begann alles damit, dass am 15. Februar 2005 drei ehemalige paypal Mitarbeiter in einer Garage in Kalifornien (anscheinend ist das Karma in den Garagen für bahnbrechende Internet […]
  • Spiderman und Mini-Spiderman Spiderman, Spiderman, er tut alles, was eine Spinne kann...und das scheint kinderleicht zu sein! Jedenfalls kann man beim Anschauen des neuen Werbespots für das Wasser evian von Danone […]
  • Bachelorette: Frisch verliebt oder schon wieder getrennt? Der bayerische Fitnesscoach Patrick (24) war am Ende der Traumtyp von Alisa, der Bachelorette 2015. Patrick ist ein attraktiver, dunkelhaariger Mann, ein guter Fang für die junge Lehrerin […]
  • David Hasselhoff ist wieder zurück Der Mann, der eigenhändig für den Fall der Berliner Mauer zuständig war ist zurück: David Hasselhoff. Und er tut das, was er am besten kann: Singen! Im Werbespot für eine amerikanische […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.