Stadtmarketing: Frühstücksevent lockte 6000 Hungrige

Diesen Artikel bewerten.

Mehr als 6000 hungrige Australier haben gestern in Sydney auf der Harbour Bridge zusammen gefrühstückt. Die „Coat Hanger“, so der Spitzname der 500 Meter langen Brücke, wurde für dieses Event extra abgesperrt. Bei der Aktion handelte es sich um eine Werbeaktion der australischen Tourismusbehörde. Allerdings mussten sich die Frühstücksesser ihr Essen selber mitbringen, von daher waren die 6000 Esser mit Picknickkörben ausgerüstet. Während in diesem Jahr nur Einheimische am Sonntag zwischen 6.30 Uhr und 8.30 Uhr mitessen durften, sollen in den kommenden Jahren auch Touristen am Frühstücksevent auf der Harbour Bridge teilnehmen dürfen. Für das Frühstück haben sich mehr als 45000 Interessenten beworben. Die Bewerber, die nicht mitfrühstücken durften, werden in den nächsten Jahren die Chance auf dieses Event bekommen.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • der Flashmob bekommt eigene TV-Show Flashmob hier, Flashmob da…Flashmobs soweit man schauen kann. Dieser Menschenauflauf, egal ob kommerziell oder just for fun, ist heutzutage kaum noch wegzudenken. Egal ob Kissenschlachten, […]
  • Fashmob – nackte Tatsachen eines Flashmob Die Modewelt blickt gespannt auf die Schanze in Hamburg, wo letzte Woche der Fashmob Flashmob stattfand. Klar, Flashmob kennen wir alle. Aber was bitte schön ist fashmob? Hinter dem Namen […]
  • Glee: Flashmob für neue Musical-Serie auf SuperRTL Damit die neue Serie „Glee“ auf SuperRTL auch zum Erfolg wird, rührt SuperRTL für die Serie mächtig die Werbetrommel. Für die Musical-Serie, die im US-Fernsehen zum großen Erfolg wurde und […]
  • Deutschlands größter virtueller Chor – 7 Seconds Online-Flashmob hier, Online-Flashmob da. Langsam wird es langweilig und innovativ sind nur noch die wenigsten Flashmobs. Und da man bereits Erfahrungen mit Flashmobs im Hause der Telekom […]
  • musikalischer Flashmob der Telekom Mit Flashmobs kennt man sich im Hause Telekom ja gut aus. So hatte man am Leipziger Hauptbahnhof ja bereits einen musikalischen Flashmob Ende des letzten Jahres mit Startenor Paul Potts […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.