Russland provoziert mit Anti-Raucher-Kampagne

Diesen Artikel bewerten.

Was die Franzosen können, können wir schon lange“, dachte sich wohl die russische Agentur News Outdoor Group. Und so provozieren sie mit ihrer neuesten Anti-Rauch-Kampagne das russische Volk mit einer gewagten Plakatkampagne. Darauf zu sehen: ein Baby, auf dem eine Zigarette ausgedrückt wurde. Der Text auf dem Billboard fragt: „Rauchen in Gegenwart eines Kindes schadet ihm weitaus mehr. Ist ihnen dies egal?“ Der Werberat möchte nun einschreiten. Doch ein Sprecher der Agentur erklärte, dass man zwar heftig über das Bild diskutieren würde, doch wenn man mit dem provozierenden Bild dazu beitragen kann, dass kleine Kinder keinen Zigarettenrauch mehr einatmen müssen, hat man Erfolg. Auch auf weiteren Plakatmotiven möchte die News Outdoor Group darauf hinweisen, dass Rauchen tödlich sein kann und funktioniert den Glimmstengel zum Messer und zur Pistole um.

Silvio
folgt mir:
Letzte Artikel von Silvio (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

  • Comicbilder bei Facebook Einmal mehr schwappt eine MeMe-Kampagne über Facebook („Ich mag es auf dem Küchentisch“ lässt grüßen). Ziel der Kampagne ist es, Kindheitserinnerungen wieder zu erwecken und dazu soll man […]
  • Anti-Rauch-Kampagne sorgt für Empörung Fellatio und Rauchen sind sicherlich verwandt, schließlich geschieht beides oral. Da liegt es auf der Hand, beides irgendwie miteinander zu verbinden. Gesagt, getan. Denn die aktuelle […]
  • Es lebe der Friedhof Mit der Imagekampagne „Es lebe der Friedhof“, will der Bund deutscher Friedhofsgärtner (BdF) sein Image aufbessern. Man will zeigen, dass Grabgestaltung kreativ sein kann. Die Kampagne […]
  • Pepsi wirbt mit Michael Ballack Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika ist zwar noch in weiter Ferne, doch schon jetzt gibt es einen Gewinner: Michael Ballack. Der Nationalmannschaftskapitän aus Chelsea […]
  • Wrestlingliga GSW wöchentlich auf MyVideo In Deutschland ist Wrestling immer noch als pubertäre Showprügelei verschrieen, bei der man sich mit Fäusten, Tritten oder gar Glätteisen, Stöckern und Tackern malträtiert, während man in […]

3 Gedanken zu „Russland provoziert mit Anti-Raucher-Kampagne

  1. admin Beitragsautor

    @Mad: die Frage ist aber bei einer 08/15-Kampagne, ob die Leute sie dann überhaupt wahrnehmen würden und sich überhaupt mit den Folgen von Passivrauchen auseinandersetzen würden. Ich glaube nein!

     
    Antworten
  2. Tanja

    Rauchen ist selbst höchst geschmaklos und rücksichtslos. Es sollte ohne weitere Diskussion rigoros komplett verboten und abgeschafft werden.

    Die Kampagne zeigt die Realität auf, wie sie Tag für Tag passiert, was soll dann also daran geschmackloser sein als das Verhalten der Raucher?

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.