Prüde Australier verbieten Werbespot für Kondome

Diesen Artikel bewerten.

Sex sells! Doch Sex stößt bei vielen Personen nicht immer auf Gegenliebe. Zumindest bei den eher prüden Sittenwächter in Australien. Und das sogar, wenn er nur angedeutet im Fernsehen stattfindet und nur Teil einer Werbekampagne für eine Kondommarke ist. So darf Four Seasons Condoms ihren Werbespot nicht mehr im australischen Fernsehen zeigen. Angeblich wird im TV-Spot zu viel nackte Haut gezeigt. Doch was im Fernsehen nicht laufen kann, mausert sich im Internet zum Erfolg, schließlich reizt gerade das Verbotene. Was im TV nicht gesehen werden darf, wurde auf YouTube bereits über 3 Millionen Mal angeschaut und unter dem Hashtag #GetNAKED gibt es derzeit einen riesigen Hype um die Kondome und den verbotenen Werbespot.

Wieso die Fernsehaufsichtsbehörde den TV-Spot nicht ausstrahlen möchte, ist ein wenig unklar, denn wirklich anstößig ist der Spot für Four Seasons nicht. Dort sehen wir ein Pärchen im Supermarkt beim Kondomkauf, die um die fachliche Auskunft einer Angestellten bitten. Da sich das Paar unschlüssig über die Kondomgröße ist, probieren sie die Kondome direkt Vorort. Unter Aufsicht der Verkäufer und Verkäuferin gibt es also viel nackte Haut und Sex und den Hinweis, dass die Kondome die Augenfarbe des jungen Pärchens untermalt.

Der „verbotene“ Fernsehspot:

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.