Exklusive Fashion-Labels und Stardesigner entdecken allmählich das Internet

Diesen Artikel bewerten.

Lange Zeit war echte Designermode so gut wie gar nicht im Web erhältlich. Mittlerweile trauen sich erste Labels an das Thema E-Commerce heran. Es hat schon seine Gründe weshalb Designermode so teuer ist. Designer und Luxus-Labels setzen nämlich auf Exklusivität. Ihre Mode ist nur bei ausgewählten Händlern erhältlich und dementsprechend nicht mit Massenware zu vergleichen. Da spielt es im Grunde auch keine Rolle, ob man Damenmode oder Herrenmode kaufen möchte: Je nach Boutique oder Kaufhaus wird es richtig teuer.

Im Web war Designermode lange Zeit nur schwer erhältlich. Allerdings scheint der Markt nun in Bewegung zu kommen. Es gibt immer mehr Labels, die sich an den Onlineverkauf herantrauen. Allerdings wird hier auf dieselbe Art und Weise wie im klassischen Modehandel verfahren: Der Verkauf erfolgt ausschließlich über ausgewählte Händler. Viele Labels und Designer verkaufen ihre Mode häufig nur über einen Onlinehändler pro Land.

Für Modefreunde ist diese Entwicklung sehr positiv, denn erstmalig besteht die Möglichkeit, Designermode erwerben zu können, ohne extra Boutiquen oder Kaufhäuser aufsuchen zu müssen, die sich in weit entfernten Großstädten befinden. Außerdem gestaltet es sich deutlich leichter, die Modeauswahl und die Preise zu vergleichen – vor allem Sparfüchse kommen auf ihre Kosten.

Preisorientierte Modekäufer kommen außerdem auf ihre Kosten, da auch die exklusiven Online-Modeshops häufig über Outletbereiche verfügen. Über diese Bereiche ist es möglich, Zugriff auf deutlich reduzierte Designermode zu erhalten – es muss einem nur gelingen, genau diese Outletbereiche zu finden.

Eine große Hilfe bei der Suche nach diesen Outletbereichen ist MyBestBrands. Das Portal hat sich auf die Modesuche im Internet spezialisiert. Im Mittelpunkt stehen die Outletangebote zahlreicher Onlinehändler. Wer Damenmode oder Herrenmode sucht, wählt einfach seine bevorzugte Marke aus und grenzt die Suche ggf. noch über das Produkt ein. Nur einen Mausklick später ist direkt zu erkennen, welche Händler mit tollen Outletangeboten aufwarten.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Groupon Scam – Achtung vor Spam-Mail Groupon Scam Mail: Vorsicht ist geboten, wenn man die Tage eine Mail der Deal-Plattform Groupon bekommt. In der Mail findet sich eine Rechnung von Groupon, was den Empfänger schon einmal […]
  • Eule von einem Reissack erschlagen „Eine Eule wurde von einem Reissack erschlagen“, war die große Nachrichtenmeldung auf dem Onlineangebot der ARD DasErste.de am vergangenen Montag. Nanu? Eine Eule und ein Reissack? Was […]
  • Dash Button Bestell-Taster: Aprilscherz oder cleverer Kampagnenstart? Die Werbekampagne für den neuen Dash Button Bestell-Taster von Amazon konnte besser gar nicht starten. Denn so ungewöhnlich das Produkt, so geschickt wurde der Zeitpunkt der Kampagne […]
  • Butterbrot2.0 Wer sich gern Butter und Marmelade auf das Toastbrot von Golden Toast schmiert, dem bietet Golden Toast nun eine interaktive Website. Hier sollen die Fans von Golden Toast ihre leckersten […]
  • Apple beerdigt Get-A-Mac-Spots Der Kampf Apple gegen PC scheint ein Wettstreit zu sein, der sich noch um Jahre hinziehen wird. Ob es überhaupt einen Sieger geben wird, ist fraglich. Doch in den kultigen Get-A-Mac-Virals […]

Ein Gedanke zu „Exklusive Fashion-Labels und Stardesigner entdecken allmählich das Internet

  1. Susanne

    Diese Beobachtung hab ich in den letzten Monaten auch gemacht und ich finde diesen Trend mehr als erfreulich. Ich finde, dass sich Designermode und Onlineshops hervorragend vertragen. Es gibt genug Leute die das nötige Kleingeld haben aber nicht die Zeit sich in Boutiquen zu tummeln.

     
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.