Erdbeben in Haiti zwingt Twitter in die Knie

Diesen Artikel bewerten.

Nachdem Haiti am Mittwoch von einem schweren Erbeben erneut erschüttert wurde, brachte das Beben auch Twitter zu erliegen. Da durch den Microbloggingdienst Meldungen um ein Vielfaches schneller verbreitet werden können, als es TV, Print oder Websiten tun können, freut sich Twitter über einen Megaerfolg. Vor allem wenn es um Katastrophen geht, kann man sich in Echtzeit über aktuelle Nachrichten erfreuen. Doch nach den Nachbeben twitterten Millionen von Menschen auf der ganzen Welt über das Beben mit der Stärke 6 in Port-au-Prince, Haiti. Diesen Ansturm wurde Twitter nicht Herr und so kam es zu Over Capacity-Meldungen. Der Wal vermeldete: „Twitter is over capacity. Too many tweets! Please wait a moment and try again.“, die Vielzahl der Tweets zum Erdbeben auf Haiti zwangen Twitter minutenlang in die Knie.

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

2 Gedanken zu „Erdbeben in Haiti zwingt Twitter in die Knie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.