„Blutleer“: keine Tampons im Abo mehr

Diesen Artikel bewerten.

Mit einer doch recht ungewöhnlichen Idee sollten Frauen angesprochen werden, schließlich müssen diese regelmäßig auf die Hygienemittel zurückgreifen. Bei dem jungen Start-Up von Isabella Kurth sollten Tampons im Dauerabonnement an Frauen verschickt werden. Die Tampons sollten zusätzlich kostenlos sein, denn die Tampons wurden von unterschiedlichen Kampagnen-Partner gesponsert werden und dadurch im Design des Sponsors erscheinen. So gab es auf der Tampons-Verpackung beispielsweise Werbung für ein Fashiostores, Waxingstudios und andere Beautyprodukte. Passenderweise gab es auch ein Branding für eine Informationsseite bei Vainalproblemen – Passt ja….irgendwie, vielleicht! So wurden die Tampons (beziehungsweise die Verpackungen) zu idealen Lifestyle-Werbeträgern. Die Idee kam zumindest bei den Investoren an, denn die Idee brachte 100.000 Euro an Startkapital für das Startup aus München. Schließlich sah man riesiges Potenzial in den Tampons. Doch das hilft alles nichts, wenn im Endeffekt die Idee nicht bei der Zielgruppe ankommt, sprich bei Frauen, denn die hatten leider keine Lust auf werbegesponserte Tampons. So scheiterte das Geschäftsmodell, angeblich aber an den passenden Werbekunden, die ihren Namen auf die Tamponschachtel packen wollten. Laut eigenen Aussagen hatte man 35.000 registrierte Frauen, die alle mit den kostenlosen Tampons versorgt werden wollten und nun wieder ihre Tampons anderswo kaufen müssen!

Silvio
folgt mir:

Ähnliche Beiträge

  • Nicht mehr suchen sondern finden Was wäre das Internet ohne Suchmaschinengigant Google? Wenn man heute etwas Bestimmtes im Internet sucht, dann „googlet“ man, denn die Suche via Google ist längst ein Synonym für die […]
  • Zalando goes Kommune 1 Im ersten Spot (Jung von Matt) sitzt ein verängstigter Ehemann in einem Schuh-Zimmer und warnt alle Männer vor Zalando, schließlich wird er seither mit Schuhen aus dem Internet-Schuhladen […]
  • Berlin Web Week – Willkommen im Mekka des Internets Wieder einmal schaut die ganze Welt auf Berlin, denn zehn Tage lang ist Berlin der Nabel des Internets. Denn aktuell findet dort wieder die Berlin Web Week statt, das größte Festival der […]
  • Luis Suarez – Auge um Auge; Zahn um Zahn Mit dem Spiel zwischen Uruguay und Italien machte sich Luis Suarez über Nacht unsterblich. Das allerdings mit einer eher unschönen Aktion, denn Suarez biss Giorgio Chiellini, seinen […]
  • NoPhone – das Handy ohne Funktionen Smartphones sind heutzutage aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Egal ob telefonieren, WhatsApp-Nachrichten oder SMS-Schreiben, E-Mails abrufen etc. das Handy ersetzt mittlerweile […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.